Was ist TYPO3? – Mittwald erklärt

Weiter geht es mit unserer Blogreihe „Was ist…? – Mittwald erklärt“. Unser heutiges CMS: TYPO3. Ich gebe euch einen Einblick in das extrem flexible Content Management System und zeige, wie euch der Einstieg in das beliebte CMS am einfachsten gelingt. 
  

Das Wichtigste über TYPO3

TypoScript und Fluid

Das System bietet seine eigenen Programmiersprachen TypoScript und Fluid an. So könnt ihr euch fast an jeder Stelle des Systems einklinken und ganz flexibel Veränderungen vornehmen.

Über 4.500 Extension

Bei TYPO3 gibt es über 4.500 Extensions, die im TYPO3 Extension Repository zur Verfügung stehen. So lässt sich das CMS für vielseitige Einsatzzwecke nutzen. (Webseite, Intranet, Extranet, Foren, Mitgliederverwaltung usw.) 

Security Team

Die Sicherheit wird bei TYPO3 sehr großgeschrieben. Es gibt ein TYPO3 Security Team, welches sich um die Sicherheitslücken im Core und um die Extensions kümmert.

Individuell anpassbares Backend

Das Backend kann je nach Einsatzzweck individuell angepasst werden. Allerdings muss erwähnt werden, dass man sich als Redakteur für die Einarbeitung doch etwas mehr Zeit als vielleicht gewöhnlich einplanen sollte.

Die Geschichte von TYPO3

Ursprünglich wurde TYPO3 im Jahr 1997 von dem Dänen Kasper Skårhøj entwickelt, um das Design vom Inhalt trennen zu können. Zuerst nutze er das System, um für seine Kunden Webseiten umzusetzen. In den beiden darauffolgenden Jahren fand Skårhøj aber immer mehr Begeisterte, wie den berühmten Informatiker David Siegel, die das Projekt unterstützen. So erblickte im August 2000 die erste öffentliche Beta-Version von TYPO3 das Licht der Welt.

 

In den weiteren Jahren kamen viele Begeisterte hinzu. So auch Mittwald bzw. unser Geschäftsführer Robert Meyer. Um den Einstieg für die deutschen Nutzer zu erleichtern, schrieb er die erste deutsche TYPO3 Dokumentation. Kurze Zeit später folgte sein Buch „Praxiswissen TYPO3 CMS“, das es heute in der 10. Auflage zu kaufen gibt. Außerdem ist Mittwald TYPO3 Hoster der ersten Stunde und kennt das CMS vermutlich so gut wie seine Westentasche. Auch ein Grund, warum ihr euer TYPO3 ganz easy per One-Click bei uns installieren könnt. 

Mittwald liebt das CMS TYPO3 und ist TYPO3 Webhoster der ersten Stunde.

Ab dem Jahr 2000 wurden dann so einige TYPO3 Versionen mit neuen Funktionen und Bugfixes veröffentlicht – bis 2011 die erste LTS (Long Term Support) Version 4.5 released wurde. 
Es folgten die Versionen 6, 7 und 8. Allerdings schon nach einem neuen Entwicklungsmodell: Mit sogenannten öffentlichen Sprint Releases kann man den Weg zur neuen LTS Version begleiten. Das Modell hat anscheinend überzeugt, denn noch heute wird nach ebendiesem verfahren. 

Ein weiterer Meilenstein folgte 2016: die Gründung der TYPO3 GmbH. Mit dieser wurde die Herausforderung gelöst, ausschließlich freiwillige Entwickler zu finden. Seit 2016 kümmert sich nun die TYPO3 GmbH um die Entwicklung. 

Die Community

Community wird bei TYPO3 sehr großgeschrieben. Es gibt viele Veranstaltungen in der Community, beispielsweise die zahlreichen Camps oder auch das T3Board. Die Camps werden meist in einem Barcamp-Format gehalten. Außerdem gibt es in vielen Städten auch monatliche Meetups. Bei ebendiesen Veranstaltungen kann man superviel lernen und sich mit anderen austauschen. Darüber hinaus werden viele Teams im TYPO3 Kosmos von der TYPO3 Community unter dem Deckmantel des Vereins betrieben.

Martin und Philipp von Mittwald auf einem TYPO3 Camp.

Zahlen

Die größte Verbreitung hat TYPO3 aktuell in der DACH-Region sowie in Teilen von Europa. Allerdings arbeitet das Team um TYPO3 derzeitig an einer Internationalisierung. Denn die weltweite Verbreitung liegt bislang leider nur bei 1,5 % – in Deutschland hingegen bei über 10 %.

Einfach in das System einsteigen und TYPO3 testen

Allen Interessierten kann ich nur empfehlen: Probiert TYPO3 einfach mal aus und überzeugt euch selbst von der hohen Anpassbarkeit und Flexibilität. Damit ihr zu Anfang nicht direkt ein Template mit Fluid oder TypoScript programmieren müsst, könnt ihr auch das einfach anzuwendende Template von Benjamin Kott nutzen. Neben diesem hat er auch ein Sitepackage, also ein leeres Template, entwickelt. Dort könnt ihr eure eigenen Änderungen für euer jeweiliges Projekt vornehmen. Erstellt euch hier euer eigenes Sitepackage.

 

Am einfachsten startet ihr mit TYPO3 mit einer Installation über den Mittwald Softwaremanager. Selbst, wenn ihr kein Mittwald Kunde seid, geht das ganz einfach mit einem kostenlosen Test-Account. Und wenn ihr mal nicht weiterwisst, dann meldet euch gerne bei unserem Kundenservice. Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg!

Kommentar hinzufügen

    Notwendige Cookies akzeptieren
    Notwendige Cookies
    Diese Cookies sind für die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website ein Muss, ob sie dir schmecken oder nicht. Sorry.
    Analyse
    Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse deiner Website-Nutzung. Nur so können wir deine Suche nach einem geeigneten Tarif zur besten machen.
    Marketing
    Diese Cookies teilen wir. Unsere Partner (Drittanbieter) und wir verwenden sie, um dir auf deine Bedürfnisse zugeschnittene Werbung zu unterbreiten.