Software für den Mac: Tipps aus dem Marketing

Software für den Mac: 3 Tipps aus dem Marketing

Viele Agenturen und Freelancer arbeiten im Alltag gerne mit Macs. Dank des Mac App Stores ist die Auswahl an Anwendungen mittlerweile enorm. Ich stelle euch heute drei Programme vor, die mir seit mehreren Monaten, teilweise Jahren, gute Dienste leisten.

Aufgabenverwaltung mit OmniFocus

OmniFocus ist eine Anwendung der OmniGroup und erleichtert die Aufgabenverwaltung. Dabei bietet das Tool einige recht nette Funktionen und zudem ein Design, das Freude an der Verwendung schafft. OmniFocus macht es möglich, beliebig viele Projekte parallel und untereinander anzulegen und damit für Struktur zu sorgen. So könnt ihr ein Kundenprojekt angelegen, was dann wiederum in mehrere Unterbereiche unterteilt werden kann (z. B. „Planung“, „Umsetzung“, „Review“).

Wer jedoch einige Projekte parallel pflegt, wird früher oder später die Übersicht verlieren. Daher bietet OmniFocus die Möglichkeit, jede Aufgabe mit einem Kontext auszustatten. Ein Kontext könnte „@Steven“ sein, womit ihr alles markiert, was ihr mit eurem Kunden Steven besprechen wollt. Für den Alltag ist auch ein Kontext wie „@Supermarkt“ möglich, womit ihr alles markiert, was ihr beim nächsten Einkauf im Supermarkt einpacken möchtet.

OmniFocus wird ausschließlich für Apple-Geräte (somit auch iPhone, iPad und Apple Watch) angeboten. Seht euch zum Start hier die 14-Tage-Testversion an.

Pocket – Lesezeichen für alles

Ich bin ein großer Fan von Pocket, auch, wenn es in Deutschland noch nicht so recht Fuß zu fassen scheint. Pocket erlaubt es, jede Webseite per Klick einfach zu sichern und später anzusehen. Mit einer Browser-Erweiterung seht ihr den Pocket-Button in der Navigationsleiste. Klickt ihr nun auf diesen Button, wird die aktuelle Seite im Pocket-Account gesichert. Sie kann später über die Apps für Mac, iOS und Android angesehen werden. Die Software ist ideal, um lesenswerte Inhalte (für die ihr aber z. B. aktuell keine Zeit habt) für später vorzumerken und bis dahin konzentrierter weiter arbeiten zu können.

Pocket ist besonders im englischsprachigen Raum weit verbreitet und hat über 17 Millionen Nutzer, die zusammen auf über 1 Milliarde gespeicherte Elemente kommen.

FTP-Verbindungen über Cyberduck

Schnell mal einige neue Plugins hochladen, ein Theme runterladen oder anderweitig am entfernten Speicher arbeiten ist dank Cyberduck kein Problem. Der kostenfreie Browser für den Mac macht eine einfache Verbindung zum Server möglich und unterstützt dabei FTP, SFTP, WebDAV, Amazon S3, Google Cloud Storage sowie Rackspace Cloud Files.

Mit Lesezeichen, Quick-Look-Funktion und eingebauten Notifications habt ihr einen verlässlichen Begleiter für den Up- und Download von Dateien, der bei mir bereits seit einigen Jahren nicht fehlen darf.

Ich bin gespannt auf euer Feedback zu den vorgestellten Anwendungen und würde mich natürlich auch freuen, von euren Empfehlungen in den Kommentaren zu lesen.

Kommentar hinzufügen