Mit vivia® im Interview – Mittwald Kunde der ersten Stunde

Mit vivia® im Interview – Mittwald Kunde der ersten Stunde

Die Agentur vivia® ist quasi seit der Geburtsstunde von Mittwald CM Service dabei. Jürgen Novotny

setzt seit 15 Jahren auf unseren Service und berichtet in diesem Blog-Beitrag von der jahrelangen Zusammenarbeit. Lest hier, was er an Mittwald schätzt und wie er die bisherige Partnerschaft mit uns erlebt hat.

Hallo Herr Novotny, stellen Sie sich und Ihre Agentur doch bitte kurz vor.

Vor 20 Jahren startete vivia® zunächst als reine Internetagentur mit der Programmierung individueller Websites. Einer unserer ersten Kunden war die Deutsche Post, die ein wenig später mit einem eigenen Content Management System aufwartete. Anlass für uns, uns ebenfalls Gedanken zu diesem Thema zu machen – der Zeitpunkt, in dem TYPO3 bei uns Einzug hielt. Über die Jahre hinweg hat sich vivia® zu einer Full-Service-Agentur entwickelt, die den Kunden Leistungen von der Beratung und der Konzeption kompletter Unternehmensauftritte mit Branding über das Design und die Programmierung der CMS-gestützten Internetpräsenzen bis hin zur Umsetzung von Printprodukten, sehr hochwertiger Fotografie und Durchführung von Kampagnen anbietet. Der Claim „vivia® - die Präsenz-Agentur“ bildete sich dann quasi von selbst.

Herr Novotny, Sie sind von Anfang an dabei. Warum haben Sie sich damals für uns als „Newcomer“ entschieden?

Wir haben uns bereits recht früh für die Nutzung von Content Management Systemen für die Internetpräsenzen unserer Kunden entschieden. Nachdem es nach einer umfassenden Recherche TYPO3 werden sollte – eine Wahl, die wir bis heute nicht bereut haben – gestaltete sich die Suche nach einem passenden Provider recht zügig. Mittwald machte den professionellsten Eindruck, hatte den besten Support und die in unseren Augen einfachste Administration unserer Kundenprojekte zu bieten. Über diese Wahl sind wir übrigens nach wie vor glücklich. Mittwald ist und war über die vergangenen 15 Jahre stets ein zuverlässiger Partner!

Wie waren Ihre ersten Erfahrungen im Jahr 2003 mit Mittwald?

Da wir bis zur Entscheidung für CMS und damit Mittwald nahezu ausschließlich Erfahrung mit den einschlägigen „Groß-Hostern“ hatten, waren wir schlicht verblüfft über die schnellen Reaktionszeiten und die Kompetenz der Mittwald-Mitarbeiter, falls es dann doch mal Fragen von unserer Seite gab.

Sie sind quasi von der Geburtsstunde an dabei: Wie haben Sie die Entwicklung Ihrer Partnerschaft mit Mittwald bis jetzt erlebt?

Mittwald ist sozusagen zeitgleich mit unseren Projekten gewachsen – wir konnten unseren Kunden immer sehr guten Gewissens die Zusammenarbeit empfehlen. Dabei kam es tatsächlich nie zu Enttäuschungen. Während der vergangenen 15 Jahre konnten wir soeine nicht unerhebliche Anzahl an Unternehmen weiterempfehlen. Mittlerweile nutzen wir als Agentur auch das Reseller-Angebot von Mittwald, das uns das Verwalten und Umsetzen von Kundenprojekten um einiges vereinfacht und uns viele Freiheiten bietet.

Mittwald Kunde – Jürgen Novotny

Jürgen Novotny, Geschäftsführer der Full-Service-Agentur vivia®

Wie Sie eben erwähnten, haben Sie uns des Öfteren weiterempfohlen. Was waren die ausschlaggebenden Gründe dafür bzw. was schätzen Sie an Mittwald am meisten?

Es ist nach wie vor das Zusammenwirken von zuverlässigem Hosting sowie der einfach zu bedienenden Administrationsumgebung und die ganz selbstverständliche und zügige Hilfestellung, die seitens des Supportteams geleistet wird. Was soll ich sagen? Es passt halt.

Das freut uns sehr! Verraten Sie uns doch, mit welchen Anwendungen Sie Kundenprojekte aktuell umsetzen und warum genau mit diesen.

Aktuell ist es nach wie vor TYPO3, hinzugekommen ist hier vor einigen Jahren aber WordPress. Und Shoplösungen werden bei uns hauptsächlich mit Shopware umgesetzt.
TYPO3 eignet sich immer noch hervorragend für größere und komplexere Projekte, denn die redaktionelle Handhabung ist gut zu vermitteln: Wir schulen bei Übergabe eines jeden fertigen Kundenprojekts die Redakteure und erleben dabei stets positive Reaktionen.
WordPress ist ebenfalls hoch skalierbar, das CMS ist auch für den Programmierer sehr einfach zugänglich, bietet für nahezu jeden Anwendungsfall passende Plugins und kann einfach upgedatet werden. Nachdem wir uns im Hinblick auf Shopping-Systeme bereits mit diversen TYPO3 Erweiterungen, Magento und OXID etc. beschäftigt hatten, landeten wir bei Shopware – meines Erachtens die für unsere Projekte am besten passende Shoppingplattform.

Was ist Ihr Lieblingstool, das Sie im Agenturalltag nicht mehr missen wollen?

Schwer zu sagen, dafür sind viele Handgriffe im Verlauf der letzten 15 Jahre bereits in Fleisch und Blut übergegangen … das simple Updaten der installierten Software mitsamt aller erforderlichen Komponenten in der Accountverwaltung ist da sicher an vorderster Stelle zu nennen. Die Einrichtung des eigenen Agenturpakets ist aber auch eine schöne Sache!

Ein kleiner Blick in die Zukunft: Werden Sie weiterhin treuer Kunde bleiben? Was meinen Sie, wie könnte sich das Hosting verändern bzw. was würden Sie sich für die Zukunft in Bezug auf das Hosting wünschen – haben Sie evtl. auch Verbesserungsvorschläge, deren wir uns annehmen können?

Ihre erste Frage kann ich definitiv mit „Ja“ beantworten, ich gedenke, die Zusammenarbeit weiter zu vertiefen. Was die Zukunft des Hostings angeht, gehe ich davon aus, dass sich vieles in Richtung der viel beachteten Cloud-Services bewegen wird. Plattformen und Services werden standardisierter, CMS werden sich weiter in Richtung bedienungsfreundlicherer Baukastensysteme entwickeln – damit wird es aber sicher zu einer zunehmenden Vereinheitlichung kommen, was das Erscheinungsbild und die Angebotspräsentation betrifft.

Wir sehen unsere zukünftige Rolle daher in der Beratung und Schaffung kreativer, konzeptionell und gestalterisch eigenständiger Lösungen, die nicht im Grau vieler Baukastenlösungen untergehen. Zu diesem Prozess gehört es aber auch, sich ständig neu zu erfinden. Ich persönlich bin auf jeden Fall gespannt, was sich in den nächsten 15 Jahren in den Bereichen Internet, Hosting und CMS tun wird. Daher mein Wunsch an Mittwald: immer ein offenes Ohr für das zu haben, was kommen mag!

Kommentar hinzufügen