Flow & Neos Meetup HH auf Erfolgskurs

Flow & Neos Meetup HH auf Erfolgskurs

Die Besucherzahlen des dritten Flow & Neos Meetup HH in Hamburg machen deutlich, dass das Interesse an Flow & Neos steigt. Trafen sich im April noch 11 „Flowtisten“, nahmen beim letzten Treffen bereits 25 Mitglieder am Meetup teil. Auch wir waren nun bereits zum zweiten Mal vor Ort und haben uns sehr über diese Entwicklung gefreut. Ebenfalls mit von der Partie waren diesmal die Core Developer Robert Lemke, Karsten Dambekalns (Flownative) und Christopher Hlubek.

Wilhelm begrüßt uns zum 3. Meetup

Nachdem sich alle Teilnehmer in der „Reh-Lounge“ vom Sponsor sitegeist gesammelt hatten und über die Multi-Channel-Omni-Präsenz von Christian Müller philosophierten, machte Robert den Anfang. Die geplante Vorstellung des „neuen Neos Projekts“ (Online-Tools, Mitwirkung, Pläne, usw.) musste dann spontan einer Diskussion über den kürzlich angekündigten „Split“ von Neos und der TYPO3 Association weichen. Besonders bereichernd für die Diskussion war die bunte Zusammensetzung der Gruppe. Es beteiligten sich Freelancer, Agenturen mit und ohne Neos-Erfahrung, Coder, Entscheider, Startup-Gründer und auch TYPO3-Größen. Hier zeigte sich deutlich, dass neben den geäußerten Zweifeln und Ängsten, diese Loslösung als Chance für die Entfaltung des Potentials von Neos gesehen wird.

Schließlich setzte ein sich verbreitender Duft von leckerer Pizza der Diskussion ein Ende und wir kamen abermals in der Reh-Lounge bei Getränken und einer Auswahl an Pizzen zusammen.

Pizza, Getränke und nette Gespräche

Gestärkt für die zweite Runde teilte sich die Gruppe jetzt auf zwei Räume auf. Organisator Wilhelm gab einen Exkurs in TypoScript 2.0 und den Neos Rendering-Prozess. Nachdem Wilhelm mit seinen Slides fertig war und wir in etwas Code eintauchten, stellte sich heraus, dass die verwendeten Slides von Neos gerendert wurden und direkt als Beispiel herhalten konnten. Impressive! Christopher Hlubek beteiligte sich ebenfalls an dieser Runde und beantwortete einige Fragen über die Interna von TypoScript 2.0.

Nebenan richtete sich Geschäftsführer Sven an die „Nicht-Techies“ und hielt einen kurzen Vortrag über „How 2 Sell Neos“. Außerdem wurde ein größeres Neos-Projekt vorgestellt, und ein Einblick in dessen Backend gewährt. Hierbei machte Sven deutlich, wie die innovativen Features von Neos, wie z.B. Content-Dimensions, als überzeugendes Alleinstellungsmerkmal eingesetzt werden können.

Zum Abschluss der Veranstaltung versammelten wir uns wieder in der gemütlichen Lounge, und ließen den gelungenen Abend bei interessanten Gesprächen ausklingen.

Die gemütliche "Reh-Lounge" war immer wieder ein Anlaufpunkt

Genau diese Zusammensetzung, die Vielschichtigkeit und Offenheit der Teilnehmer und das Gefühl, sich in einer innovativen und agilen OpenSource-Community auszutauschen, macht einfach Spaß und ist auf jeden Fall die Reise von Espelkamp nach Hamburg wert.

Übrigens kündigte Sven die „Meet Neos“ an, welche am 03.09. in Hamburg stattfinden wird. Es ist das erste Event seiner Art für Agenturen + Kunden, für Erst-Berührer, Entscheider, Marketeers und Hard-Core-Entwickler. Weitere Infos zum Event findet ihr auf der Veranstaltungsseite.

Wir freuen uns auf neue Gesichter beim nächsten Meetup! Und falls euch Hamburg doch zu weit weg ist, ruft doch einfach ein eigenes Meetup ins Leben ;-)

Zum Schluss möchte ich gerne noch Organisator Wilhelm einen Dank aussprechen, und ein Zitat über seine Motivation, Erfahrungen und Wünsche anfügen:

Seit ich das erste Mal das Hamburger JavaScript Meetup „HH.js“ besucht hatte, war ich begeistert vom Meetup-Konzept als Form des Socializing und des fachlichen Austauschs. Man kann aus einem Meetup ganz ähnliche Werte und Erfahrungen mitnehmen, wie aus einer Konferenz, nur eben in einem sehr viel kleineren, kostengünstigeren und dennoch ergiebigem Rahmen. Die Idee Neos als Projekt, das mir sehr am Herzen liegt, und seine Nutzer mit einer solchen Veranstaltung zu unterstützen und zusammenzubringen, lag da eigentlich auf der Hand. Das große „Wie?“ beantwortete sich, als mich mein beruflicher Weg zu sitegeist geführt hat.

Dort kam ich mit Leuten in Kontakt, wie Sven Ditz, Gina Steiner und Christian Albrecht, die sich mit viel Energie und Enthusiasmus für Neos einsetzen. In diesem Umfeld dauerte es nicht lange, dass ich mit dem Vorschlag, ein Meetup zu organisieren, auf großes Interesse stieß und mit dieser Unterstützung entwickelte sich die Idee zum ersten konkreten Termin.

Wir hatten am 08.07. jetzt bereits unser drittes Meetup und ich stelle fest, dass wir bisher immer kontinuierlich gewachsen sind – was mich wirklich außerordentlich freut. Es treffen jedesmal sehr interessante Leute zusammen, alle mit verschiedenen Anliegen, Fragen und Zweifeln – aber mit einem gemeinsamen Interesse, dass uns über eine erstaunliche Distanz von Bielefeld bis Kiel verbindet. Neben den Vorträgen sind es insbesondere die Gespräche dazwischen und danach, die sehr konstruktiv und inspirierend sind.

Ich freue mich auf jeden Fall auf unsere nächsten Termine und wünsche mir, dass es mit dieser guten Stimmung noch lange weiter geht und alle Beteiligten vom Erfahrungsaustausch profitieren.

Kommentar hinzufügen