Vorgestellt: Mantis Bug Tracker

Vorgestellt: Mantis Bug Tracker

Was ist klein, grün und hilft Euch beim Beseitigen von ungeliebten Bugs? Richtig: der Mantis Bug Tracker. :-) Mantis ist eine webbasierte Open Source Software zur Verfolgung und Verwaltung von Programmfehlern (Bugs) sowie Feature Requests. Das praktische Tool steht ab sofort im Mittwald Kundencenter bereit.

Wieso „Mantis“?

Mantis hat seinen Namen von der europäischen Gottesanbeterin. Die Gottesanbeterin ist eine Fangschrecke, welche als Vertreterin der Ordnung bekannt ist. Und da die User ja viele nervige Bugs mit diesem Tool zur Strecke bringen möchten, passt der Name nur allzu gut. :-)

Wer braucht „Mantis“ ?

Mantis ist für alle Entwickler gedacht ,die ihre Bugs schnell und einfach verwalten wollen.
Mit der Software lässt sich gut in einem Entwicklerteam arbeiten, da alle einfach Zugriff auf die verschiedenen Projekte haben.

Was ist der Mantis Bug Tracker?

mantis bug tracker
Mantis basiert auf PHP und benötigt eine Datenbank (MySQL, MS SQL oder PostgreSQL) zum Speichern der Einträge. Der Benutzer verwaltet die Einträge über eine Weboberfläche, außerdem verfügt das System über eine Konfigurationsdatei, in der die meisten Funktionen konfigurierbar sind.

Der User kann in Mantis verschiedene Projekte anlegen, dabei ist es auch möglich Unterprojekte anzulegen. Beim Erstellen eines Projektes können die Projektteilnehmer mit unterschiedlichen Zugriffsrechten ausgestattet werden. Die Zugriffrechte basieren auf einem Ebenen-System, dabei sind die niedrigen Zugriffsebenen in den höheren Zugriffsebenen enthalten.

Ab der Zugriffsebene „Reporter“ ist es möglich ein Problem im Bug Tracker anzulegen, der Reporter kann beim erstellen gleich einen Bearbeiter festlegen. Dieser Bearbeiter muss aber mindestens den Status „Entwickler“ haben.

Jedes Problem kann einem Zustand zugewiesen werden, folgende Zustände sind in Mantis möglich: Neu, Zugewiesen, Behoben, Geschlossen. Um einen Zustand zu ändern sind ebenfalls bestimmte Zugriffsrechte nötig, dabei fordert das System von dem Bearbeitenden einen Kommentar, warum der Zustand geändert wird. Solange ein Problembericht besteht, können alle Projektteilnehmer zu jeder Zeit Kommentare zu dem Problem schreiben.

Mantis verfügt über ein umfangreiches und ausführliches Filtersystem. Dabei kann der User filtern nach anstehenden und behobenen Problemen. Natürlich kann auch der Gesamtzustand des Projektes eingesehen werden.

Kommentar hinzufügen