Die Neuerungen von TYPO3 7.4

Die Neuerungen von TYPO3 7.4

Das Sprint-Release TYPO3 7.4 ist da. Der Fokus wurde auf die Verbesserung des Backends gelegt, es gibt aber natürlich auch allgemeine technische Neuerungen. Außerdem wurde die Benutzerfreundlichkeit für „Integratoren“ verbessert.

Nutzer-Avatare und vereinheitlichtes Backend-UI

Seit der neuen Version ist es möglich, einen Avatar zum Profil hochzuladen, der im Changelog neben dem Namen angezeigt werden kann. Außerdem könnt ihr nun sehen, welche Nutzer gerade eingeloggt sind.

Nutzer-Avatar

Popups und Entscheidungsdialoge sind besser an das User-Interface (UI) des Backends angepasst.
Einige Einträge (z. B. Inhaltselemente) haben ein internes Beschreibungsfeld bekommen, welches nur im Backend zu sehen ist. Dort könnt ihr zusätzliche Informationen hinterlegen, die z. B. bei der Bearbeitung beachtet werden sollen. Des Weiteren wurde das Rendering von verschachtelten Strukturen optimiert.

Dateiupload

Der Upload via Drag & Drop wurde deutlich verbessert, z. B. werden Probleme mit doppelten Servernamen nun schon erkannt, bevor die Datei auf den Server geladen wird.
In diesem Fall könnt ihr euch zwischen Datei überschreiben, überspringen und umbenennen entscheiden.

Drag&Drop

Bei vielen gab es das Problem, dass Editoren über falsche oder fehlende Daten in Editierfeldern nicht benachrichtigt werden konnten. Durch Aktualisierung des Codes wurde die Darstellung der Fehlermeldung behoben. Die Usability sowie die Sichtbarkeit der Benachrichtigungen wurden verbessert.

Technische Neuerungen

Für die Entwickler unter euch gibt es auch einige Neuerungen: Die Composer-Struktur wurde vereinfacht und modernisiert.
Der JavaScript-Code, der bisher auf Prototype.js, Script.acul.org und Extcore aufgesetzt hat, wurde zu jQuery und RequireJS migriert. Prototype.js, Script.acul.org und Extcore wurden entfernt.
Verschiedene Tools, um Templates und Backends einzurichten, wurden beigefügt. Außerdem gibt es Ergänzungen für Templates, die auf Fluid basieren; Daten können zu einer Verarbeitungsinstanz gesendet werden, diese werden dort manipuliert und zurück zum Fluid-Template geschickt.
Weitere nützliche TypoScript-Optionen sind ebenfalls im Release enthalten.

Tools_Backend&Template

Außerdem gab es Änderungen im PHP-Code. TYPO3 ist das erste Open-Source-CMS, das den neuen PSR-7-Standard integriert hat. Dadurch ist eine saubere Anfrage-Antwort-Logik möglich, welche bisher von alleinstehenden PHP-Frameworks bekannt war.
Alle Entry-Points wurden vereinheitlicht, sodass das Backend nur typo3/index.php für Calls mit dem Request Handling API nutzt. Auch die Ressourcen wurden vereinheitlicht. Sie liegen nun in der zugehörigen System-Extension und nicht mehr im typo3/folder verteilt.

Ausblick

Eine weitere Verbesserung ist die Überarbeitung der Translator-Server. TYPO3 CMS 7 ist ab jetzt in verschiedenen Sprachen erhältlich – und Webseiten, die in verschiedenen Sprachen verfügbar sind, haben eine wesentlich bessere Performance, dabei ist Englisch nun nicht mehr die Hauptsprache.

Sprachen

Die neue Version soll am 29. September erscheinen. In ihr sollen unter anderem Default Content Elements, die auf Template-Engine-Fluid basieren, CSS-Styled-Content durch ein einfacheres API ersetzen.

Übrigens: Die Version ist 7.4 ist für Neuinstallationen auch über unseren Softwaremanager verfügbar.

Kommentar hinzufügen