Martin Helmich

Martin Helmich

Martin ist Softwarearchitekt und begeistert sich für aktuelle Themen der Software- und Web-Entwicklung. Außerdem ist er Mitverfasser der Bücher „Praxiswissen TYPO3“ und „Zukunftssichere TYPO3-Extensions mit Extbase & Fluid“ (beide erschienen im O'Reilly-Verlag.)
- Neos

Erste Schritte mit TYPO3 Neos

Neos

Vor kurzem erschien nach ungefähr fünf Jahren Entwicklung die erste stabile Version des Next-Generation-CMS TYPO3 Neos. Da TYPO3 Neos einiges anders macht als das altbekannte TYPO3 CMS (und trotz der Namensähnlichkeit auch – abgesehen von einzelnen Komponenten – keine gemeinsame Code-Basis hat), benötigen auch erfahrene TYPO3-Integratoren einiges an Umgewöhnung, um sich im neuen System zurechtzufinden. Grund genug, hier noch einmal eine kleine Einführung in die ersten Schritte zur Erstellung einer TYPO3 Neos-Seite zu liefern.

weiterlesen
- HowTos

Einführung in Git (Teil 3): Kollaboratives Arbeiten

HowTos

In meinem letzten Artikel hatte ich bereits erläutert, wie ihr in Git mit verschiedenen Zweigen arbeiten könnt. Häufig ist es jedoch so, dass ihr nicht alleine an einem Projekt arbeitet, sondern eure Änderungen mit anderen Entwicklern koordinieren müsst. Ein Extrem-Beispiel hierfür ist das Git-Repository des Linux-Kernels: dieses enthält Commits von 2.864 verschiedenen Entwicklern (allein 2013!). In diesem Artikel möchte ich daher auf das kollaborative Arbeiten mit Git eingehen.

weiterlesen
- Webentwicklung

Einführung in Git (Teil 2): Branching und Merging

Webentwicklung

Letztens hatte ich bereits ein wenig zu den Grundlagen der Versionsverwaltung mit Git erzählt. In diesem Artikel möchte ich das Theme ein wenig fortsetzen, und mich dabei vor allem auf das Arbeiten mit Zweigen konzentrieren.

weiterlesen
- Webentwicklung

Einführung in Git (Teil 1): Versionsverwaltung

Webentwicklung

Das ursprünglich von Linus Torvalds für die Verwaltung des Linux-Kernels entwickelte Versionierungs-Tool Git erfreut sich seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit. In diesem Artikel möchte ich darauf eingehen, was Git anderen Versionsverwaltungssystemen (kurz SCM-Systemen) wie beispielsweise Subversion voraus hat und wie man damit arbeitet.

weiterlesen
- Webentwicklung

RESTful Webservices (2): Einstieg mit TYPO3 Flow

Webentwicklung

Während ich letztens bereits ein paar Worte über die grundlegende Funktionsweise von REST-Webservices geschrieben hatte, geht es heute wirklich ans Eingemachte: In einem praktischen Beispiel geht es in diesem Blog-Beitrag um die Umsetzung solcher Webservices mit TYPO3 Flow.

weiterlesen
- Webentwicklung

RESTful Webservices (1): Was ist das überhaupt?

Webentwicklung

Einer der Begriffe, die Entwickler in letzter Zeit immer wieder zu hören bekommen, ist der Begriff des RESTful Webservices. Zahlreiche große Internet-Unternehmen, wie z. B. Twitter, Facebook oder Google bieten eigene REST-Schnittstellen zu ihren Diensten an. Was hat es also mit den Begriffen REST, RESTful HTTP und REST-Webservices auf sich und wie können Entwickler solche Webservices mit den üblichen Hausmitteln (wie beispielsweise TYPO3 Flow) selbst implementieren?

weiterlesen
- Webentwicklung

TYPO3 Neos erweitern (1): Eigene Plugins

Webentwicklung

Die gute Erweiterbarkeit war stets eines der großen „Verkaufsargumente“ für das TYPO3 CMS. Ein Blick in das TYPO3 Extension Repository gibt dieser Behauptung Recht, tummeln sich hier doch mehrere tausend quelloffene TYPO3-Erweiterungen. TYPO3 Neos steht seinem Vorbild in Sachen Erweiterbarkeit in nichts nach, und bietet sogar noch mehr Möglichkeiten in dieser Hinsicht. In diesem Tutorial soll daher betrachtet werden, wie Ihr eigene Plugins für TYPO3 Neos entwickeln könnt. Als Beispiel dient dafür eine einfache Gästebuch-Erweiterung.

weiterlesen
- Neos

TYPO3 Neos: Ein Blick unter die Haube

Neos

Als das TYPO3-Entwicklerteam auf der T3CON in Stuttgart das Next-Generation-CMS Neos ankündigte, hatte dieses System bereits einen weiten Weg hinter sich. So wurde es 2008 zunächst als TYPO3 5.0 angekündigt und trug zwischendurch den Namen Phoenix. Quasi als „Nebenprodukt“ entstand das Applikations-Framework TYPO3 Flow (ehemals FLOW3). Seit letzter Woche steht die erste Alpha-Version des neuen CMS zum Download zur Verfügung – Grund genug, dem neuem System einmal unter die Haube zu schauen.

weiterlesen
- Webentwicklung

Objektrelationales Mapping mit FLOW3 und Doctrine

Webentwicklung

Nachdem ich bereits in einem meiner letzten Blog-Artikel eine kleine Einführung in das Arbeiten mit FLOW3 gegeben habe, möchte ich in diesem Artikel speziell die Datenbank-Anbindung von FLOW3 betrachten. Es soll insbesondere aufgezeigt werden, wie FLOW3 Daten aus der Datenbank lädt und wieder speichert. Bereits seit einiger Zeit setzt FLOW3 dabei auf bewährte Technik und verwendet das Framework Doctrine 2 zur Datenbank-Abstraktion und zur objektrelationalen Abbildung (engl. object-relational mapping oder kurz ORM).

weiterlesen
- HowTos

Erste Schritte mit FLOW3 (Update)

HowTos

Letzten Monat veröffentlichte das Entwicklungsteam von TYPO3 5 die erste Beta-Version des neuen PHP-Frameworks FLOW3; ein bedeutender Meilenstein auf dem Weg zu TYPO3-Version 5. Vor einer knappen Woche folgte dann die zweite Beta. Grund genug, sich einige der Kernfunktionen des noch relativ jungen Frameworks einmal näher anzuschauen. Da aller Anfang ja bekanntlich schwer ist, soll dieser Blog-Artikel zunächst einmal darlegen, wie Ihr überhaupt eigene Pakete in FLOW3 erstellen könnt, und wie eigene FLOW3-Applikationen mit eigenen Funktionen ausgestattet werden können. Update: Seit letztem Donnerstag ist das erste stabile Release des Frameworks erhältlich. Da sich insbesondere bei der Handhabung der Annotations noch einmal einiges geändert hat, gibt es nun noch einmal eine aktualisierte Version des Artikels.

weiterlesen