Feine Features: TYPO3 LTS-Version 11.5 ist da

Multi-Faktor-Authentifizierung

In der heutigen Zeit wird es immer wichtiger, seine eigenen Logins mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung abzusichern. TYPO3 bietet dafür jetzt nativ die Möglichkeit, für Frontend und Backend Benutzer zu aktivieren. Im Standard von TYPO3 gibt es für den zweiten Faktor die Möglichkeit, das OTP-Protokoll zu nutzen. Also ein Einmal-Passwort, welches in den meisten Fällen 30 Sekunden gültig ist und dann neu generiert wird. Eine sehr bekannte App für die Generierung dieser Einmal-Passwörter ist der Google Authenticator. Des Weiteren gibt es auch einige Passwort-Verwaltungsprogramme, die ebenfalls das OTP-Protokoll anbieten.

Einmal-Passwort

Solltet ihr euer Gerät verlieren, auf dem das OTP-Protokoll für einen Benutzer gespeichert war, gibt es noch sogenannte Notfallpasswörter, die ihr euch bei der Einrichtung der Zwei-Faktor-Authentifizierung bei eurem Benutzer herunterladen könnt.

 

Allerdings wäre TYPO3 nicht TYPO3, wenn man diese neue Funktion nicht auch erweitern könnte. Im TYPO3 Extension Repository gibt es bereits einige Extensions, die ihr installieren könnt, um das Login mit einem anderen Faktor zu nutzen. Beispielsweise dem Hardware-Key Yubikey. Ich denke, es werden in der nächsten Zeit noch viele weitere MFA-Integrationen hinzukommen.  

Aufgrund der Struktur und der Hashes der Backend-URLs war es nicht möglich Links zu teilen, um beispielsweise einem Kollegen etwas zu zeigen. Das wurde geändert. Die URLs sind nun sprechende URLs und können ganz einfach kopiert und verschickt werden. Des Weiteren gibt es einen Teilen-Button, um noch einfacher mit anderen im System zu kommunizieren.

TYPO3 URL teilen

Viele werden sich über diese Arbeiterleichterung sehr freuen. Ich denke dabei auch gerade an unseren Kundenservice, der häufig Klickpfade im TYPO3 Backend beschreiben muss − das fällt nun komplett weg. Was für eine Zeitersparnis! Die Kolleg*innen können einfach einen Link verschicken und die Kunden öffnen ihn und landen genau dort, wo sie sein möchten. Natürlich muss der User dafür im Backend eingeloggt sein.

Backend Usability verbessert 

Das TYPO3 Backend hat nicht unbedingt den Ruf auf den ersten Blick einfach und verständlich zu sein. In den letzten Hauptversionen gab es daher immer wieder kleine Verbesserungen.  

Bei den zahlreichen Optimierungen in diesem Release haben die Entwickler*innen wirklich darauf geachtet, dass der Backend-User es an vielen Stellen leichter hat.

Gerade Redakteur*innen werden sich an vielen Stellen über UX-Verbesserungen freuen, wie z. B. bei den erweiterten Einstellungen, dem Spalten-Modus oder dem Fileadmin.

Alle weiteren Änderungen findet ihr natürlich im ausführlichem Changelog von TYPO3.  

 

Ich wünsche euch viel Spaß mit der neuen Version! Was ich richtig cool daran finde, habe ich euch jetzt ja gesagt. Mich würde interessieren, welche Funktionen ihr am tollsten findet oder am sehnsüchtigsten erwartet habt? 

Ab sofort bei Mittwald: Composer Installation

  • Kommen wir nun zu den Neuerungen, die es ab sofort für alle Mittwald Kunden gibt:

Wir bieten zusätzlich zu der altbewährten Art einer TYPO3 Installation über Symlinks nun auch eine Installation über Composer an (ab Version 11). Das ist eine Funktion, die sich viele Kunden schon länger wünschen und die nun umgesetzt wurde.

Wir verwenden für den Start unsere eigene Base Distribution, die man auf Github finden kann. 

 

Eine Sache gibt es allerdings zu beachten: Solltet ihr euch für eine Composer-basierte Installation entscheiden, kann man über das Backend keine Extensions verwalten. Diese werden lediglich angezeigt. Die Installation und die Updates müssen über Composer und die Kommandozeile erfolgen.   

Kommentar hinzufügen