Grav: Geschwindigkeit und Leichtigkeit in einem CMS vereint!

|
Mann sitzt vor Laptop mit Grav-Logo auf dem Screen
CMS-Einsteiger und -Profis, die ihr derzeitiges CMS nicht mehr sehen können, aufgepasst! Stellt euch vor: Ein CMS, das einfach zu erlernen ist und in der Anwendung sowohl schnell als auch flexibel funktioniert. 
In einer Zeit, in der vieles übersichtlicher und effizienter gelöst wird, sehen wir großes Potenzial in Grav – eine Open Source Software, die die leichte Bedienbarkeit und leistungsstarke Funktionen in den Vordergrund stellt; so wird es zumindest vom leitenden Entwickler Andy Miller versprochen. Für diesen Beitrag haben wir uns die Software einmal genauer angeschaut, um für euch die wichtigsten Features zusammen zu tragen.Und solltet ihr im Anschluss so begeistert vom CMS sein wie wir, braucht ihr nicht lange drauf warten.
Grav gibt es seit kurzem bei uns im Softwaremanager. Einfach per 1-Klick installieren und loslegen.
Grav CMS
Logo von Grav

Über Grav

Angetrieben von anderen Plattformen, ist Grav von Grund auf neu konzipiert worden. Mit Erfolg – 2017 wurde es zum „Best Flat File CMS“ und 2016 zum „Best Open Source CMS“ ernannt. 

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

Grav CMS Admin Dashboard
Ansicht des Interfaces vom Admin-Dashboard in Grav
Grav CMS Markdown-Editoar
Der Reiter "Pages" zeigt den Markdown-Editor von Grav
Admin-Verwaltung bei Grav
Admin Profilseite in Grav
Paketmanager bei Grav CMS
Grav Paketmanager zeigt Plugins an, die mit einem Klick installiert werden können
Große Auswahl an modernen Templates bei Grav.
Anzeige verschiedener Templates von Grav

Features

  • Flat-File-Architecture
    Dadurch, dass Grav eine Flat-File-Architektur verwendet, wird keine Datenbank benötigt. Inhalte werden lediglich in Daten gesichert. Nicht zuletzt werden dadurch auch die Flexibilität und Schnelligkeit der Software unterstützt.
  • CLI-Tools
    Mit dem eingebauten „command-line-interface“ werden routinierte Aufgaben wie den Cache leeren oder Backups erstellen wesentlich erleichtert. 
  • SEO
    Dank der „site-wie“ und „per-page” metadata Technik kann Grav hilfreiche SEO-Funktionen anbieten.
  • Multi-Site
    Mit nur einem Grav System habt ihr die Möglichkeit, mehrere verschiedene Webseiten zu erstellen.
  • Multi-Language
    Mit dem Mulit-Language-Feature könnt ihr mehrere Sprachen gleichzeitig nutzen.
  • Backups/ Restore
    Durch das dateibasierte System von Grav wird das Wiederherstellen und Sichern deiner Daten ein einfaches Spiel. Zusätzlich bietet Grav CLI-Tools an, um diese Aufgaben zu übernehmen.
  • Native Retina/ HiDPI Image Support
    Grav ist bisher das einzige CMS, das eine Unterstützung für Retina und HiDPI Displays anbietet, in dem die Bilder korrekt anzeigt werden.
  • Responsive
    Der Admin-Bereich kann zusätzlich zum Computer auch auf anderen Geräten genutzt werden.

Fazit

Besonders bei einer Website mit vielen Inhalten ist man häufig auf externe Plugins und Erweiterungen angewiesen, was auf Dauer dazu führen kann, dass die Übersichtlichkeit verloren geht. Dafür bietet Grav eine kooperierende Oberfläche auf der Installationswege verkürzt und Leistungsfähigkeit verstärkt werden. Dabei lassen sich Inhalte einfach erstellen und schnell erlernen.

Überzeugt? Worauf wartest du noch?

Grav steht ab sofort in unserem Softwaremanager zur Installation zur Verfügung.
Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren!  

Ähnliche Artikel:

Webentwicklung

WordPress und KI (3) – UX Design und Datenschutz mit KI-Plugins

KI-Plugins für WordPress sind vielseitig. Wie sie dich auch beim UX Design und Datenschutz unterstützen können, erfährst du in diesem Beitrag.

Webentwicklung

Best Practices für responsive Bilder in TYPO3

Wie du Ladezeiten, Benutzererfahrung und SEO-Position durch moderne Bildformate wie AVIF und WebP verbessern kannst, erklärt Richard im Blog.

Webentwicklung

WordPress und KI (2): SEO

Du fragst dich, wie dir KI bei deinem Ranking helfen kann? Philipp stellt drei SEO Plugins für WordPress vor, die KI nutzen, um Content sichtbarer zu machen.

Webentwicklung

Die Agentur mehrwert im Interview: „Barrierefreiheit muss zum Selbstverständnis werden“

2025 tritt das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz in Kraft. Wie die Agentur mehrwert schon heute barrierefreie Projekte umsetzt, erfährst du im Interview.

Webentwicklung

Lieber mit Agentur: TYPO3 Upgrade oder Relaunch?

Wer TYPO3 nicht regelmäßig aktualisiert, tut sich keinen Gefallen. Erfahrt hier, warum Agenturen bei großen Versionssprüngen unterstützen sollten.