Charity-Hosting bei Mittwald: Triaphon

Eindämmung der Pandemie nur mit barrierefreier Kommunikation möglich 

In der Corona-Pandemie haben Sprachbarrieren in der medizinischen Versorgung besonders verheerende Folgen. Bis zum Ende der Pandemie werden laut einer Hochrechnung von Triaphon ca. 360.000 Menschen mit Sprachbarriere in deutschen Krankenhäusern mit einer Corona-Infektion behandelt werden müssen. Weitaus mehr nicht-deutschsprachige Patient*innen werden ambulant versorgt. Wenn in diesen Fällen die sprachliche Kommunikation und Aufklärung über Isolationsmaßnahmen etc. nicht erfolgen kann, sind eine schlechte medizinische Versorgung sowie eine weitere Ausbreitung der Pandemie in der Gesellschaft die Folgen. 

Über die Triaphon-Hotline steht ein digitales Sprachmittler*innen-Netzwerk aus ganz Deutschlandrund um die Uhr und auf Knopfdruck zur Verfügung. Sie sind speziell für die Akut- und Basiskommunikation in der medizinischen Versorgung geschult und durchlaufen zurzeit ein extra Corona-Schulungsprogramm. Triaphon bietet auch für das medizinische Personal digitales Schulungsmaterial an und kann innerhalb von einem Tag ohne Vor-Ort-Termin eine komplette Klinik mit seiner 24h-Dolmetschhotline ausstatten. Aktuell versucht die Organisation, eine Kooperation mit dem Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ e.V.) zu realisieren. 

Dr. Lisanne Knop hat die Organisation zusammen mit ihrem Kollegen Dr. Korbinian Fischer gegründet.

Corona-Soforthilfe-Programm

Triaphon baut zurzeit ein spezifisch auf die Versorgung von Corona-Patient*innen ausgerichtetes Schulungsprogramm für seine Sprachmittler*innen auf. In Übungsanrufen werden dabei z. B. Anamnesegespräche aus Corona-Ambulanzen und der klinischen Versorgung pulmonaler Patient*innen simuliert. Über Videokonferenzen steht das Team in engem Austausch mit seinen Sprachmittler*innen und entwickelt die Maßnahmen kontinuierlich weiter.

Um die Soforthilfe möglich zu machen, ist Triaphon auf Spenden angewiesen. Jede Spende hilft dabei, das medizinische Personal und nicht-deutschsprachige Patient*innen in dieser angespannten Situation zu entlasten. 

Diesen wichtigen Service unterstützt Mittwald sehr gerne im Rahmen seines Charity-Hostings. Wir wünschen Triaphon viele Spender, damit sie das Projekt weiter vorantreiben und so vielen Ärzten und Pflegern die Arbeit erleichtern können.

Habt auch ihr ein digitales Projekt, das zu Coronakrisenzeiten weiterhilft? Wir unterstützen euch dabei. Ob mit unserem Charity-Hosting oder anderen hilfreichen Angeboten wie Nextcloud oder HumHub. Schaut auf unserer Corona-Hilfsseite vorbei. 

Mitteinander durch die Corona-Krise

Kommentar hinzufügen

    Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.