Wir heißen WordPress 4.8 willkommen!

WordPress 4.8 wurde veröffentlicht! Die neue Version „Evans“, benannt nach dem Jazz-Pianisten William John “Bill” Evans, ist nun kostenfrei zum Update verfügbar. Und mit ihr kommen einige kleine, aber praktische Verbesserungen.

„Eine Aktualisierung speziell für Dich“. Mit diesen Worten werden Webseitenbetreiber nach dem Update auf WordPress 4.8 begrüßt. Das klingt vielversprechend – aber welche Neuerungen bringt die neue Version eigentlich mit sich?

Widgets-Fans aufgepasst: Neue Module für die Sidebar

Wer gerne Widgets verwendet, wird sich über die neuen Elemente in WordPress 4.8 freuen. Mit dabei sind folgende:

  • Einfacheres Einbinden von Fotos mit dem Bilder-Widget
  • Das Video-Widget erlauben es Videos direkt aus der Mediathek einzubinden
  • Mit dem Audio-Widget lassen sich z.B. Podcasts und ähnliche Inhalte aus der Mediathek hinzufügen
  • Ein Update für das Text-Widget, das nun ebenfalls über einen praktischen Editor verfügt
text-widget

Die Widgets können, wie gewohnt, über Design/Widgets gefunden werden.

Links einfacher bearbeiten

Wer häufiger Links in WordPress anpasst, könnte frustriert werden. So ganz intuitiv und angenehm, wie sonst von dem CMS gewohnt, ist das nicht. Freut euch auf WordPress 4.8 :-). Hier wandert ihr mit dem Cursor unkompliziert zur Verlinkung und könnt dort Änderungen vornehmen.

Neu im Dashboard: WordPress-Events

WordPress zeichnet sich nicht nur durch das CMS an sich, sondern auch durch die dazugehörige Community aus. Um diese sichtbarer zu machen, kommt WordPress 4.8 mit einem neuen Element für das Dashboard: die WordPress-Veranstaltungen und Neuigkeiten.

wordpress veranstaltungen

In der Übersicht kann man nicht nur anstehende Meetups, sondern auch WordCamps ausmachen. Ihr könnt das Element ein- bzw. ausblenden, indem ihr auf dem Dashboard im Header Ansicht anpassen und dann den Haken bei WordPress-Veranstaltungen und Neuigkeiten anklickt.

Neben den erwähnten Funktionen präsentiert WordPress 4.8 einige Anpassungen für Entwickler. So wird die Multisite-Funktion erweitert und in Zukunft werden WMV- und WMA-Dateien nicht mehr automatisch eingebunden. Mehr dazu erklärt Matt Mullenweg in seinem Artikel.

Und, wie gefällt euch WordPress 4.8? Erzählt es uns in den Kommentaren! :)

Kommentare

  1. Gravatar
    Alexander Liebrecht am
    Hallo Viktor,
    hier bei euch im Blog scheint einiges anders zu sein, als ich es gewohnt bin, denn die Kommentare sind anders und auch das Design hier und da. Da ich hier seit einer Weile nicht mehr war, ist mir das entgangen, aber heute ist meine neue Blog-Kommentare-Runde und darum bin ich wieder hier unterwegs.

    Das neue Wordpress 4.8 ist die erste Sahne und es ist gut geworden. Das Update machte auf meinerseits 5-7 Blogs nichts kaputt und alles scheint wie gewohnt zu funktionieren. Von den Text-Widgets würde ich noch Gebrauch machen, denn so etwas setze ich auf dem Internetblogger.de bereits ein. Da brauche ich nur noch neue Listen in den Text-Widgets, um die Blogrolle zum Beispiel anzeigen zu lassen oder andere Empfehlungen, die eingebunden sind.

    Wordpress wird immer besser und nicht zuletzt dank der weltweit grössten CMS-Community. Das weiss ich als Nutzer sehr zu schätzen.
    Antworten
    1. Kristina Dahl am
      Hi Alexander,

      vielen Dank für deinen Kommentar! :) Darf ich fragen, wie dir der neue Blog gefällt?

      Liebe Grüße

      Kristina
      Antworten
      1. Gravatar
        Alexander Liebrecht am
        Hi Kristina,
        das neue eure Blog gefällt mir sehr gut, allerdings vermisst man einen Kommentare-Hinweis bzw. Icon auf der Blogpost-Startseite, dass es Kommentare gibt. Vielleicht macht es etwas mehr Eindruck bei den Lesern, wenn diese beim Durchgehen der Startseiten-Posts mitbekämen, dass bereits gefeedbackt wurde.

        Alles andere ist zu meiner vollsten Zufriedenheit und ich fand mich auch heute hier wieder gut zurecht. Schön, dass ihr hier etliche Blogautoren-Informationen habt, sodass die Leser die Autoren erkennen können. Das mag ich sehr.
        Antworten

Kommentar hinzufügen