Update oder Relaunch? – Wie geht ihr mit euren alten TYPO3 Projekten um?

Mit TYPO3 7.6 und der kürzlich veröffentlichten LTS-Version 8.7 stehen aktuell zwei TYPO3 Versionszweige zur Verfügung, die noch einige Jahre offiziell unterstützt werden. Agenturen stellt diese Situation bei der Betreuung ihrer Kundenprojekte gleich vor mehrere Entscheidungen: 7.6 oder 8.7? Update oder Relaunch? Selber machen oder Unterstützung in Anspruch nehmen?

  1. Alte Besen kehren gut
  2. TYPO3 7.6 oder 8.7? Update oder Relaunch?
  3. TYPO3 Broschüre für die Beratung eurer Endkunden
  4. Professionelle Unterstützung bei Update oder Relaunch
  5. Euer Feedback ist gefragt!

Alte Besen kehren gut

Eine Auswertung der bei Mittwald gehosteten TYPO3 Installationen zeigt es eindeutig: Die TYPO3 Versionen 4.5 und 6.2 sind bei Agenturen nach wie vor hoch im Kurs. Zusammen machen diese auf unseren Servern einen Anteil von knapp 50 Prozent aus. Und während TYPO3 6.2 bei Mittwald im Zuge der ELTS-Unterstützung zumindest noch für zwei Jahre mit Sicherheitsupdates versorgt wird, ist die offizielle Unterstützung für TYPO3 4.5 zum 31. März vollständig eingestellt worden. Die Sicherheit von Websites auf Basis von TYPO3 4.5 kann zukünftig also nicht mehr gewährleistet werden. Darüber hinaus bieten die aktuellen TYPO3 Versionen mit einem höheren Funktionsumfang, besserer Performance und einem gesteigerten Bedienkomfort genügend Gründe für ein Update oder einen Relaunch. Sowohl für Agenturen als auch für deren Endkunden.

Jeder Autofahrer würde vermutlich auch ohne TÜV-Zwang alle paar Jahre mit seinem Wagen in die Werkstatt fahren und prüfen lassen, ob noch alles funktioniert und sicher ist. Für Websites scheint dieser Sicherheitsanspruch nicht immer zu gelten. Natürlich hinkt dieser Vergleich ein wenig. Denn die Entscheidung zugunsten eines Updates liegt häufig nicht bei der betreuenden Agentur, sondern beim Endkunden. Schließlich ist ein Update oder ein Relaunch nur dann möglich ist, wenn dieses auch finanziert wird. Hier ist Überzeugungsarbeit beim Endkunden notwendig. Daher gehen wir auf diesen Punkt am Ende des Artikels noch einmal gesondert ein und stellen Euch unsere TYPO3 Endkundenbroschüre vor.

TYPO3 7.6 oder 8.7? Update oder Relaunch?

Auch wenn diese zwei Fragen augenscheinlich erst einmal nicht viel miteinander zu tun haben, so hängen sie unserer Erfahrung nach doch eng zusammen. TYPO3 macht in der Version 8 vieles besser. Dies bedeutet jedoch auch, dass TYPO3 8 vieles anders macht. Dies bedingt, dass längst noch nicht alle liebgewonnenen Erweiterungen unter TYPO3 8.7 laufen. Notwendige Anpassungen oder die Suche nach funktionsgleichen Alternativen kosten im Zuge eines Relaunchs viel Zeit.

Wer also möglichst alle Funktionen eines bestehenden Kundenprojekts auf eine neue TYPO3 Version überführen möchte, der fährt mit einem Update auf die Version 7.6 derzeit noch besser. TYPO3 7.6 ist aktuell der Quasistandard für Neukundenprojekte, denn die Auswahl an Erweiterungen ist in diesem Versionszweig am größten. Bekannte Fehler wurden in den letzten zwei Jahren erfolgreich behoben, so dass das System einfach rund läuft. Wertvolle Zeit spart Ihr bei einem Update auf TYPO3 7.6 ebenfalls dadurch, dass der bereits eingepflegte Content sowie die im System angelegten Benutzer und deren Berechtigungen komplett übernommen werden können. Und auch auf den für Endkunden interessanten Mehrwert eines responsiven Designs muss man unter TYPO3 7.6 nicht verzichten.

Wer bei seinem Projekt hingegen mit Standardfunktionen wie News und Formularen auskommt, für den kann ein Relaunch auf Basis von TYPO3 8.7 bereits heute eine sinnvolle Option sein. Denn die Vorteile der neuen Version liegen auf der Hand: der neue CKEditor begeistert Entwickler wie Redakteure gleichermaßen und die redaktionelle Arbeit im Backend wird nicht nur durch eine mobile Nutzung vereinfacht. Auch die dank PHP 7 deutlich verbesserte Performance erfreut neben Admins und Entwicklern auch den Betreiber einer Webseite. Wenn man ein Projekt also schon neu aufsetzt, dann sollte man sich diese Vorteile nicht entgehen lassen und direkt auf TYPO3 8.7 setzen.

Schwieriger wird es, wenn eben doch Funktionen benötigt werden, die heute noch nicht über kompatible Erweiterungen in TYPO3 8.7 abgebildet werden können (z. B. Grid Elements). In diesem Fall muss man auch bei einem geplanten Relaunch den „Umweg“ über ein Update auf die Version 7.6 gehen. Oder noch einen Moment abwarten. Denn die Extensionauswahl unter TYPO3 8.7 wird in den kommenden Monaten erfahrungsgemäß schnell wachsen.

Für Webseiten, die heute noch auf TYPO3 4.5 laufen, empfehlen wir eine zeitnahe Entscheidung zugunsten eines Updates bzw. eines Relaunchs. Und wenn es zunächst ein Update auf die TYPO3 Version 6.2 ist. Wie bereits zu Beginn des Artikels erwähnt, werden die fehlenden Sicherheitsupdates für den Versionszweig 4.5 mehr und mehr zum Problem. Sicherheitslücken, die in neueren Versionen von TYPO3 geschlossen werden, lassen häufig auch Rückschlüsse auf Lücken in älteren Versionen zu. Nur gibt es für diese dann keine Sicherheitspatches mehr. Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt einfach, dass der Aufwand für die Bereinigung einer Webseite nach einer Kompromittierung deutlich über dem eines Updates liegt. Das klingt vielleicht nach Panikmache entspricht jedoch leider der Realität.

Unser TYPO3 Update-Team, auf welches wir gleich noch einmal näher eingehen, berät Euch gerne individuell hinsichtlich des optimalen Vorgehens bei Euren Kundenprojekten. Schließlich gibt es noch viele Dinge zu berücksichtigen, die nicht allgemeingültig in einem Artikel abgehandelt werden können. Unsere Update-Beratung erhaltet Ihr übrigens unabhängig davon, wo Ihr Eure TYPO3 Projekte hostet – sprecht uns also gerne an.


TYPO3 Broschüre für die Beratung eurer Endkunden

Egal, ob Ihr für eure Kundenprojekte ein Update oder einen Relaunch bevorzugt – eine Erfahrung habt Ihr alle bestimmt schon gemacht: Endkunden von der Notwendigkeit eines Updates oder Relaunchs zu überzeugen, gehört nicht zu den einfachsten Dingen auf der Welt. „Welche Vorteile habe ich davon?“, „Können wir damit nicht noch ein Jahr warten?“, „Sicherheit? Ach, da wird schon nichts passieren!“. Diese Fragen bzw. Aussagen habt Ihr vielleicht schon mal gehört.

Dieses Feedback hat uns dazu angeregt, einmal die zentralen Vorteile herauszustellen, die der Wechsel auf eine aktuelle Version von TYPO3 mit sich bringt. Die wichtigsten Gründe, die für ein Update oder einen Relaunch sprechen, haben wir in der Sprache des Endkunden in einer vierseitigen Broschüre zusammengefasst. Wir beschränken uns hierbei gezielt auf Themen und Fragen, die der typische Webseitenbetreiber konkret greifen kann. Dazu gehören unter anderem:

  • Mehr Funktionen und Komfort bei der redaktionellen Arbeit
  • Höhere Sicherheit und schnellere Fehlerbeseitigung
  • Größere Reichweite und bessere mobile Nutzung durch Responsive Webdesign
  • Schnellere Ladezeiten und höhere Besucherzufriedenheit

Derzeit bieten wir eine Broschüre zu TYPO3 7.6 an, welche wir in Kürze durch eine zweite Broschüre zu TYPO3 8.7 ergänzen werden. Die Rückmeldung zahlreicher Agenturkunden zeigt, dass die Broschüren eine sinnvolle Unterstützung in der Beratung eurer Endkunden darstellen können. Ihr könnt diese im Beratungsgespräch gemeinsam mit dem Kunden durchgehen oder einfach zusammen mit der nächsten Rechnung in die Post geben. Die Vorteile eines Updates oder eines Relaunchs bleiben so präsent und die professionelle Gestaltung schafft Vertrauen. Die Broschüren stellen wir Euch inkl. eines Eindrucks Eures Agenturlogos und Eurer Kontaktdaten zum Selbstkostenpreis in verschiedenen Auflagen zur Verfügung. Unter folgendem Link könnt Ihr Euch zudem ein kostenloses Ansichtsexemplar der Broschüre bestellen.

Professionelle Unterstützung bei Update oder Relaunch

Auch wenn die Finanzierung eines Updates oder eines Relaunchs geklärt ist, fällt die Umsetzung nicht immer leicht. Die notwendigen Entwickler müssen zur Verfügung stehen und sich – so seltsam das klingt – erst einmal in die TYPO3 Welt der frühen 2010er Jahre hineinversetzen. Gerade bei komplexen Erweiterungen wird eine Anpassung ohne den damaligen Entwickler schnell zeitintensiv.

Diese und andere Gründe haben dafür gesorgt, dass wir in den letzten Monaten immer mehr Anfragen von Agenturen erhalten haben, in denen nach einer aktiven Unterstützung speziell bei TYPO3 Updates gefragt wurde. Als TYPO3 Profi mit fast 15-jähriger Erfahrung haben wir diese Herausforderung gerne angenommen und ein dediziertes Update-Team aus langjährigen TYPO3 Entwicklern zusammengestellt. Dieses inzwischen zehnköpfige Team unterstützt Agenturen und freiberufliche Webentwickler bei der Aktualisierung von Kundenprojekten oder ist bei der Vorbereitung und Durchführung eines Relaunchs behilflich.

Diese Serviceleistungen werden exklusiv für Agenturen und Freelancer angeboten und stellen eine sinnvolle Unterstützung in deren Alltag dar. Unser Update-Team blickt inzwischen auf mehrere hundert erfolgreich durchgeführte Updates zurück und kennt sowohl die üblichen Fallstricke als auch sinnvolle Vorgehensweisen, wenn eine Extension mal nicht unter TYPO3 7.6 lauffähig ist. Ein Update eurer Projekte können wir deutlich schneller durchführen, da unsere Entwickler die für euch neuen Herausforderungen ganz bestimmt schon in anderen Projekten gemeistert haben. Das Zurückgreifen auf diese Erfahrungen und dieses Knowhow spart Zeit und Geld und schont zudem die Nerven eurer Entwickler. Diese können sich so nämlich direkt dem nächsten Neukundenprojekt widmen.

Wenn Ihr Interesse an unserem Update-Service habt, steht euch unser Team gerne telefonisch unter 05772-293-456 oder per Mail unter agenturservices@mittwald.de zur Verfügung. Für nur 19,90 Euro (netto) überprüfen wir gerne vorab eure Kundenprojekte, erstellen einen optimalen Update-Plan inkl. Extension-Empfehlungen und teilen euch mit, zu welchen Kosten ein Update aus unserer Sicht möglich wäre. Auch bei Fragen stehen wir euch gerne persönlich Rede und Antwort.

Für viele Agenturen haben wir im Zuge unserer neuen Serviceleistung übrigens auch gleich das Design auf ein responsives Template umgestellt. Natürlich ist in diesem Punkt etwas mehr Absprache notwendig. Die Ergebnisse haben jedoch bislang sowohl Agenturen als auch Endkunden zufrieden gestellt und haben für viel Entspannung in den entsprechenden Agenturen gesorgt!

Euer Feedback ist gefragt!

Wie sind Eure Erfahrungen mit „älteren“ TYPO3 Projekten? Welche zusätzliche Unterstützung durch Mittwald würde euch den Umgang mit diesem Thema vereinfachen? Welche Informationen fehlen Euch im Gespräch mit euren Endkunden?

Schreibt uns eure Gedanken – wir greifen diese gerne in einem weiterführenden Beitrag auf!

Kommentare

  1. Gravatar
    Jo am

    Ich habe vor vielen Jahren einige TYPO3-Projekte mit Hosting für Kunden umgesetzt. Nicht weil Sie TYPO3 benötigten oder nutzten, sondern weil sie es wollten! Es war ein Hype. Da ein „Ausreden“ meist erfolglos war habe ich die „kleinen“ Seiten eben umgesetzt, man muss schließlich von etwas leben ;-) Manche laufen seit 8 oder 9 Jahren ohne Änderungen. Bei kleinen Firmen ändert sich oft nicht viel und das Produktspektrum bleibt gleich. Nun finde ich es äußerst schwierig, die Kunden davon zu überzeugen, für ein Update zu bezahlen was keinen Mehrwert bringt. Bzw. sie wollen auch keine Änderung oder einen Mehrwert, so seltsam das auch klingen mag. Daher werde ich anbieten, die Site für kleines Geld in eine statische Homepage umzuwandeln. Was soll man da sonst machen?

    Antworten

Kommentar hinzufügen