Der DNS-Editor

Unser DNS-Editor wurde entwickelt, um Domain-Konfigurationen schnell und einfach anpassen zu können. So hast du bequem die Möglichkeit, folgende Einstellungen für jede Domain und Subdomain nach deinen Wünschen und Vorgaben zu ändern:

A, AAAA, CNAME, MX, TXT, SRV und NS Resource Record.

Domains bearbeiten

Du findest den DNS-Editor unterhalb der Domains im Kundencenter. Dort hast du die Möglichkeit, einzelne Domains zu bearbeiten. Dazu wählst du diese einfach aus und klickst auf „Bearbeiten“.


Dann erwarten dich die einzelnen Oberflächen, in denen du für deine Domains oder Subdomains Einträge bearbeiten, hinzufügen oder entfernen kannst:

DNS Editor im Kundencenter

    Hier kannst du die IP der Domain verändern und für Subdomains auch einen CNAME setzen:
    Achte insbesondere bei den beliebigen Adressen darauf, dass diese korrekt sind.

    DNS-Editor A Record

    Hier wird bestimmt, wo E-Mails für diese Domain empfangen werden. Du kannst unsere MX-Records, oder auch externe hinterlegen:

    DNS-Editor MX-Record

    Hier kannst du einen oder mehrere Freitext-Einträge, wie zum Beispiel SPF-Records, zur Domain hinzufügen:

    DNS-Editor TXT

    Hier kannst du für bestimmte Dienste erforderliche Einträge bestimmen:

    DNS-Editor SRV Record

    Hier kannst du andere Nameserver als die von Mittwald hinterlegen:

    DNS-Editor NS Record

    Solltest du mehrere Domains ausgewählt haben, setze unbedingt den Haken für die Eintrag-Typen, die du wirklich für alle gewählten Domains speichern möchtest:

    DNS-Editor mehrere Domains

Was ist ein Host und was bedeutet @?

Jeder Hoster und jeder Domain-Provider hat seine eigene Art, DNS-Einträge verwalten zu lassen.

Auch hat jedes Unternehmen, welches in Sachen DNS Anforderungen aufstellt, seine eigene Art diese zu kommunizieren.

Wenn du beispielsweise einen „Host“ vorliegen hast, der dem Muster „unterdomain.meinehauptdomain.de“ entspricht, muss zunächst diese Subdomain in der Domainübersicht angelegt werden und kann erst danach im DNS-Editor mit den gewünschten DNS-Einträgen bestückt werden.

 

Wenn anstelle des „Hosts“ ein @ genannt wird, handelt es sich dabei um die Hauptdomain, also „die ohne www“.

 

Bonus-Tipp: Einen CNAME-Eintrag kannst du ausschließlich für Subdomains setzen.

War diese Antwort hilfreich?