Mehr Shortcodes, Widgets und Video-Hosting: Jetpack 4.5

Mehr Shortcodes, neue Widgets, Video-Hosting: Das ist Jetpack 4.5

Erst kürzlich stellten wir den großen Guide zu Jetpack vor. Heute wollen wir euch einen Blick auf ein großes Update des Plugins bieten: Jetpack 4.5 ist erschienen. Einige spannende Neuerungen warten auf euch und sollen das Arbeiten in WordPress noch intuitiver und benutzerfreundlicher gestalten.

  1. Neue Shortcode-Unterstützung
  2. Neue Widgets für die Sidebar
  3. Premium-Features: Jetpack Ads und VideoPress
  4. Dank VideoPress werbefreie Videos einbinden
  5. Für die Monetarisierung: Jetpack Ads
  6. Fazit zu Jetpack 4.5

Jetpack ist eine Sammlung von zahlreichen praktischen Funktionen, welche die WordPress.com-Betreiber (Automattic) bereitstellen. Mit dem Update auf Jetpack 4.5 kommen neue Leistungen dazu.

Neue Shortcode-Unterstützung

Die Shortcode-Unterstützung in WordPress dürfte den meisten bekannt sein. So kann man z. B. einen Link zu einem YouTube-Video einfügen und schon wird das dazugehörige Video in der Seite eingebunden. Mit dem Sprung auf Jetpack 4.5 werden weitere Angebote unterstützt, unter anderem folgende:

  • Google Docs: Sind Dokumente über Google Docs freigegeben, können sie per Link unkompliziert in WordPress eingebunden werden.
  • Getty Images: Zwar mit Logo und Copyright-Hinweis, dafür aber kostenfrei, können mit Jetpack 4.5 Bilder von Getty Images in Webseiten eingebunden werden. Hierfür reicht es die Seite mit dem entsprechenden Bild zu besuchen, die URL zu kopieren und in den Artikel bzw. die Seite einzubinden. Jetpack fügt automatisch den dazugehörigen Copyright-Hinweis und das Logo hinzu.
  • Kickstarter: Abhängig vom Thema der Webseite, kann es sinnvoll sein hier und dort Projekte von Kickstarter vorzustellen. Um das Video zum Projekt unkompliziert einzubinden, lässt sich die Projekt-URL kopieren und in WordPress einfügen.
  • Lytro: In Deutschland noch nicht weit verbreitet, vom Gedanken her aber genial, ist Lytro. Hier werden Fotos erstellt und hochgeladen, die per Mausklick das nachträgliche Verändern des Fokus erlauben. Wie das praktisch aussehen kann, seht ihr hier.
  • Sitemap: Per Shortcode lässt sich nun auch eine Sitemap einbinden. Das macht überall dort Sinn, wo man Besuchern eine komplette Übersicht zum Inhalt einer Webseite bieten möchte.
  • Spotify: Wer einen Spotify-Song auf seiner WordPress-Installation teilen will, kann das per Rechtsklick auf den dazugehörigen Song und über „Copy Song Link“ tun. Das kopierte Element gilt es dann in WordPress einzufügen.
shortcode spotify

So kann ein Shortcode von Spotify verbunden mit Text und Titel aussehen.

Neue Widgets für die Sidebar

Jetpack bot bereits in der Vergangenheit zusätzliche Widgets für die Sidebar an. Mit 4.5 kommen diese drei hinzu:

  • Autoren-Beschreibung: Dieses Widget mit einer Übersicht zum Autor wird nicht mit einem festen Design ausgeliefert. Es versteht sich als Vorlage, die von Entwicklern gestaltet wird. So passt das Widget perfekt zum restlichen Design der Webseite.
  • Blog-Statistiken: Viele Blogs verfügen über einen „Visitor-Counter“, der die Besucher auf der Webseite zählt. Mit dem Widget für Blog-Statistiken werden die Seitenaufrufe auch in eurer Sidebar eingeblendet.
  • Meilenstein: Ein spannendes neues Widget mit Countdown-Funktion. Es lässt sich gut nutzen, um z. B. auf neue Tarifgenerationen, einen anstehenden Relaunch und ähnliches hinzuweisen.

Premium-Features: Jetpack Ads und VideoPress

Es gibt zwei spannende Funktionen, die nicht in der Basis-Version von Jetpack 4.5 enthalten sind. Für die Nutzung wird mindestens das Jetpack-Premium-Abonnement benötigt. Damit werden folgende zwei interessante Funktionen erreichbar.

Dank VideoPress werbefreie Videos einbinden

Häufig werden Videos auf Webseiten per YouTube oder Vimeo eingebunden. Bei beiden Lösungen kann von Besuchern leicht die Quelle entdeckt werden. Wer das verhindern wollte, verbrauchte mit dem Hochladen der Videos auf eigene Server viele Ressourcen.

VideoPress ist eine werbefreie und in HD arbeitende Hosting-Plattform, die speziell für WordPress Anwender entwickelt wurde. Im Player befinden sich keine Links zur Quelle, wie es bei YouTube oder Vimeo der Fall ist. Anwender profitieren außerdem von einer nahtlosen Integration zur Medienbibliothek.

Für die Monetarisierung: Jetpack Ads

Wer Webseiten mit Werbeplätzen ausstattet, sollte sich Jetpack Ads ansehen. Das Angebot in Zusammenarbeit mit WordAds schafft eine nahtlose Verbindung zwischen der WordPress Installation und den dort eingeblendeten Werbemitteln.

jetpack ads earnings

Die Einnahmen-Übersicht auf WordPress.com.

Ähnlich wie bei AdSense werden die Werbemittel von den Betreibern geliefert, während der Publisher die Kontrolle über die Platzierung behält. Nach langen Tests bringt Automattic die Funktion mit Jetpack 4.5 und erlaubt es, unter anderem Einnahmen im WordPress.com-Account zu analysieren und verschiedenste Anpassungen an der Werbeplatzierung vorzunehmen.

Wie auch VideoPress ist Jetpack Ads nur für Premium-Abonnenten verfügbar.

Fazit zu Jetpack 4.5

Mit den beiden Premium-Features bringt Jetpack 4.5 interessante Neuerungen – die aber ausschließlich zahlenden Anwendern vorbehalten sind. Die Unterstützung für weitere Shortcodes ist interessant und dürfte das tägliche Arbeiten für manch einen Nutzer vereinfachen. Nur für diese Funktionen Jetpack zu installieren, lohnt vermutlich nicht. Wer das Plugin aber bereits nutzt, sollte sich die Neuerungen ansehen.

Kommentar hinzufügen