E-Mail-Absender-Adresse bei WordPress konfigurieren

Niemand mag E-Mails, die nicht ankommen.
Eine Methode, das zu verhindern: Deine eigene Domain mit korrektem SPF-Record als Absender-Adresse einzusetzen.

Damit lieferst du einen wichtigen Grundstein für den Empfang deiner E-Mails und schützt auch die Reputation der versendenden Mailserver.

Bei WordPress ändert man diese Adresse wie folgt:

1. Nachdem du dich in deinem WordPress-Backend eingeloggt hast, findest du deine E-Mail-Adresse unter „Einstellungen > Allgemein“:

WordPress-Mail-Absender-1

2. Wenn du nun deine E-Mail-Adresse eingetragen und ganz unten auf „Änderungen speichern“ geklickt hast, bist du fertig.


Großes ABER: Auch in den individuellen Plugins kann eine Absender-Adresse angegeben werden!
Achte daher auch dort darauf, deine eigene und mit dem korrekten SPF-Record ausgestattete E-Mail-Adresse / -Domain zu nutzen.

War diese Antwort hilfreich?