Neos 3.0 – alles neu?

Neos 3.0 – alles neu?

Am Montag dieser Woche war es endlich soweit: Neos 3.0 wurde vom Neos-Team veröffentlicht! Das beliebte Content Management System mit Frontend-Editing ist komplett auf den Namespace „Neos“ migriert worden. Durch diese Anpassung wurde der Grundstein für eine zukünftige Basis neuer Features gelegt. Die wichtigsten Neuerungen und wie ihr Neos 3.0 bei Mittwald nutzen könnt, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

  1. Änderung des Namespaces von TYPO3 auf Neos
  2. Hallo Neos Fusion, tschüss TypoScript 2
  3. PHP 7 wird zum neuen Standard
  4. Was sonst noch neu ist
  5. Neos bei Mittwald

Änderung des Namespaces von TYPO3 auf Neos

In den Versionen bis Neos 2.3 LTS wurde auch nach der Abspaltung von der TYPO3 Association weiterhin der Namespace TYPO3 für alle PHP-Klassen in Flow und Neos verwendet. Dies ändert sich nun – nach einem aufwändigen Refactoring des Codes ist der Namespace nun von TYPO3\Neos auf Neos\Neos bzw. von TYPO3\Flow auf Neos\Flow geändert worden. Durch diese Anpassungen sind logischerweise alle für die Vorversionen entwickelten Flow-Packages und Neos-Site-Packages nicht mehr nutzbar und erfordern eine manuelle Anpassung seitens ihrer Entwickler. Viele Änderungen können jedoch mit einem entwickelten Migrations-Tool erledigt werden, einige Anpassungen müssen jedoch manuell durchgeführt werden.

Neos Backend

Screenshot vom Neos Backend

 

Hallo Neos Fusion, tschüss TypoScript 2

Wennschon, dennschon: Was wäre das neue Neos mit dem alten Namen TypoScript 2 für die Template-Konfigurationssprache? Auch hier haben die Entwickler Hand angelegt und das Ganze kurzerhand in Fusion umbenannt, um Verwirrungen in Bezug auf das aus TYPO3 bekannte TypoScript zu vermeiden. Die neue Datei-Endung schimpft sich nun „*.fusion“ statt „*.ts2“. Auch wenn sich die veraltete Datei-Endung weiterhin bis zum nächsten Major-Release von Neos nutzen lässt, empfiehlt sich bereits jetzt schon der Umstieg auf die Endung von Fusion.

PHP 7 wird zum neuen Standard

Die neuen Versionen Neos 3.0 und auch das genutzte Framework Flow 4.0 sind nun vollständig mit PHP 7.0 und 7.1 kompatibel und lassen sich ausschließlich mit beiden genannten Minor-Releases von der Skriptsprache nutzen. Im Zuge des Refactorings wurden auch einige Schlüsselwörter wie „Resource“ und „Object“ angepasst, die zuvor als Klassennamen in Flow genutzt wurden, um bereits jetzt eine flexible Basis für die Unterstützung neuer PHP-Versionen zu legen.

Was sonst noch neu ist

Weitere Neuerungen, wie z. B. das PSR-4 Autoloading, ein „Standalone-Package“ der Fluid-Template-Engine und eine Entwicklervorschau des Neos 3.0 Backends mit React findet ihr unter folgendem Link. Ebenfalls gibt es unter dem genannten Link genauere Migrationshinweise für eure Pakete und Seiten sowie alle wichtigen Code-Änderungen der neuen Version.

Neos bei Mittwald

Die neue Neos 3.0 Version steht bereits in unserem Softwaremanager zur Installation bereit – einer Migration steht also nichts im Weg! Beachtet jedoch bitte, dass ihr in jedem Fall PHP in Version 7 benötigt.

Unser Flow-Paket mittwald/flow-symlink-publishing benötigt ihr in der neuen Version von Neos bzw. Flow nicht mehr, da die Funktion Ressourcen mit relativen Symlinks zu veröffentlichen seit Flow 3.3 LTS ein Bestandteil des Cores ist. Ihr könnt das Paket also problemlos deinstallieren und stattdessen folgende Konfiguration, die über unseren Softwaremanager nun automatisch bei Neuinstallationen gesetzt wird, vornehmen:

Kommentare

  1. Dan Riesen am
    Bin grad dran ein Update auf 2.3.8 zu fahren, als ich diesen Artikel sah. Leider ist die neuste Version aber wirklich nicht in Softwaremanager vorhanden. Wann kommt die? Übrigens, danke für den tollen Support!
    Antworten
    1. Dan Riesen am
      Muss meine Aussage korrigieren. Neos 3.2 ist im Kundencenter verfügbar, einfach nicht als Upgrade, das dies wohl leider nicht so einfach zu programmieren ist. Danke jedenfalls an Mittwald!
      Antworten
  2. Bernhard am
    Neos 3.0 ist nicht im Softwaremanager finden? Gibt es auch schon die Möglichkeit parallel zum alten das neue Backend zu testen?
    Antworten
  3. Axel am

    Alles langweilig und überteuert hier. Macht keinen Spass.
    Der Support kann auch besser.

    Antworten
    1. Kristina Dahl am

      Hallo Axel,

      wir finden Neos ganz und gar nicht langweilig :) Für Feedback zu unserem Support wende dich doch gerne direkt an unseren Kundenservice: support@mittwald.de oder 0800/440-3000

      Viele Grüße

      Kristina

      Antworten

Kommentar hinzufügen