Rezension: 79 Tipps für den perfekten Online-Auftritt | + Gewinnspiel!

Gibt es den perfekten Online-Auftritt? Bastian Sens zeigt uns mit seinen 79 Tipps im Ratgeber „Schluss mit 08/15-Websites – so bringen Sie Ihr Online-Marketing auf Erfolgskurs auf jeden Fall, wie wir ziemlich nah dran kommen.

Der Autor

Bastian Sens stammt ursprünglich aus einer Familie von Getränkehändlern und studierte Wirtschaftsinformatik. Schon damals war die Suchmaschinenoptimierung ein großes Thema für ihn, weswegen er auch seine Diplomarbeit hierüber geschrieben hat. Während seiner Studienzeit entwickelte Sens eine Webseite für das Familienunternehmen und kümmerte sich um den Internetauftritt. Obwohl bei Google auf Seite 1 zu finden, mussten die Geschäfte nach und nach schließen. Das hat den Autor nachhaltig geprägt. Fortan widmete er sich der Optimierung von Webseiten und gründete 2010 sein Unternehmen Sensational Marketing. Im Rahmen dessen bietet er unter anderem Seminare zu den verschiedensten Aspekten des Online-Marketings an, woraus auch der nun vor mir liegende Ratgeber resultiert.

79 Tipps für Ihren Online-Auftritt

bastian sens schluss mit 08/15-websites

Sens beginnt mit einem Vorwort in dem er seine Intentionen für den Ratgeber erläutert und welche Fragestellungen er als Vorgabe genutzt hat. Hierbei wird deutlich, dass er sich viel mit den Problemen der Webseitenbetreiber und Webentwickler auseinandergesetzt hat und diese sehr ernst nimmt.

Die 79 Tipps sind in fünf Themenschwerpunkte unterteilt. Als erstes beschäftigt Sens sich mit dem Charakter der Webseite, der Neukundengewinnung und der Entwicklung der passenden Marketing-Strategie. In der zweiten Hälfte des Buches stehen die Optimierung für Google Analytics und nützliche Tools im Vordergrund – hier wird es also technisch.

Zu jedem Tipp werden Beispiele von existierenden Webseiten und ein weiterführender Link genannt, um das eben Gelesene bei Interesse zu vertiefen. So wird Mittwald zum Beispiel bei Tipp 21: „Die Startseite ist Ihr Schaufenster“ als besonders gelungen erwähnt. ;-) Zudem ermuntert Sens den Leser immer wieder, diese in A/B-Tests auszuprobieren, um die für sich richtigen Methoden herauszufiltern. So wird auch die Hemmschwelle bei eher unkonventionellen Ideen deutlich herabgesetzt. Schließlich ist jeder Online-Auftritt anders und hat seine ganz eigenen Bedürfnisse.

Die Tipps sind meist auf zwei bis drei Seiten gefasst, was für einen leichten Lesefluss sorgt. Statt endlose Kapitel zu lesen, bietet sich hier die Möglichkeit, nach ein paar Seiten inne zu halten und das Gelesene zu rekapitulieren.

Fazit

Der 149 Seiten starke Ratgeber von Sens richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen, die noch nicht so viel Erfahrung im Online-Marketing haben. Aber auch jedes andere Unternehmen, das Probleme mit seiner Webseite hat, ist mit diesem Buch gut beraten. Es wird sich nicht in „Fachchinesisch“ verloren, sondern stattdessen alles leicht verständlich erklärt. Durch die Aufteilung der Tipps in Kategorien ist es dem Leser möglich, direkt zu den für ihn relevanten Teilen des Buches zu springen.

Für 19,99 € ist der vom SpringerGabler Verlag veröffentlichte Ratgeber im Buchhandel zu erwerben. Wenn ihr lieber eBooks lest, gibt es das Buch auch für 14,99 € zum Download.

Auch mobile Rankingfaktoren nehmen im Online-Marketing eine immer größere Rolle ein. Lest euch gerne unsere Tpps für das mobile SEO durch.

Gewinnspiel

Hier könnt ihr eins von drei Exemplaren des Buchs gewinnen! Sagt uns einfach in den Kommentaren, was für euch den perfekten Online-Auftritt ausmacht. Bis zum Dienstag, 10. Oktober, um 12 Uhr habt ihr dafür Zeit. Wir wünschen viel Glück! :)

Kommentare

  1. Gravatar
    Tim S. am
    Perfekt zeichnet nur den Zustand eines Nutzers auf, der keinen Bounce hinlegt ;-)
    Navigation, Header und Mobile sind natürlich Bausteine für den perfekten Auftritt.
    Ganz wichtig in Zeiten von Social Media und Co ist auch Feedback der Nutzer. Denn wenn Kunden/Nutzer das bekommen was sie brauchen, sind wir erfolgreich mit unserem Angebot!
    Antworten
  2. Kristina Dahl am
    Hallo zusammen!

    Es ist soweit, die Gewinner stehen fest! Diese drei Kommentatoren dürfen sich über je ein Exemplar des Buches freuen:

    K. Christoph
    Naderio
    Jean P.

    Herzlichen Glückwunsch! :) Bitte schickt mir eure vollständige Postadresse an gewinnspiel@mittwald.de. Die Bücher werden direkt vom Verlag an euch geschickt.

    Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben!

    Kristina
    Antworten
  3. Gravatar
    Sara cordes am
    Es muss einfach optisch ansprechend sein aber nicht immer ist alles so perfekt
    Antworten
  4. Gravatar
    Naderio am
    Es ist übrigens das Datum für das Ende der Gewinnaktion falsch. Dienstag ist bereits der 10. Und nicht der 9. :)
    Antworten
  5. Gravatar
    Kasia am
    Regeln der Usability kennen und diese auch beachten - die Website ist einfach und intuitiv zu nutzen und der Gesamteindruck stimmig.
    Antworten
  6. Gravatar
    Sebastian Rose am
    Neben einer übersichtlichen Darstellung und intuitiven Struktur lautet das Zauberwort Mehrwert im Content. Webseiten sollten die Fragen der Besucher beantworten, bevor Sie sich diese überhaupt gestellt haben.
    Antworten
  7. Gravatar
    Naderio am
    Für mich steht Usability ganz vorn, zusammen einer klaren übersichtlichen Struktur.
    Natürlich darf Barrierefreiheit dabei nicht fehlen.
    Antworten
  8. Gravatar
    Daniel Hils am
    In einem Wort - Awesomeness! Streng nach John Mueller. Es ist natürlich schwer so etwas zu definieren. Langfristig ist es wohl am sichersten bei den Nutzern eine gewisse Brand Awareness zu schaffen. Mit einer isolierten Website ist das sehr schwierig. Crossmedia-Marketing Kampagnen haben sich schon lange etabliert. Es empfiehlt sich, ein Konzept zu erarbeiten, welches man über verschiedenste Medien Kanäle ausspielen kann. Dabei muss man beachten, dass jede Social Media Plattform “eine eigene Sprache spricht”. Ein Video, welches auf Facebook funktioniert, muss nicht zwangsläufig auch auf Youtube erfolgreich sein. Bei der Multimedia Kampagne ist wichtig, dass die CI gewahrt wird, sie authentisch ist und ggf. Interaktivität mit den Nutzern erzeugt. Mit solch einem Ansatz erhöht man die Chancen, dass die Marke sich online etabliert. Bei all dieser Kreativität, darf man trotzdem nicht vergessen, dass man den meisten Umsatz mit dem .com macht. Deswegen muss auch die Website stimmen. Es ist also auch nötig, dass man SEO, SEA oder Social Ad Kampagnen kompetent umsetzen kann. Gerade im Social Ad Bereich können durch das “teilen” noch schöne Multiplikatoren-Effekte erzielt werden. Für die Website selbst müssen auch noch einige Dinge beachtet werden. Schließlich möchte man eine gute CR. Meiner Meinung ist das perfekte Design eine Mischung aus Ästhetik und Usability. Wenn die Website ansprechend aussieht und leicht zu bedienen ist, hat man schon fast gewonnen. Design ist immer relativ. Eine Online Banking Website muss anders designed sein, als ein Lifestyle Blog. Hier empfiehlt es sich, sich mit der Wirkung von Farben auseinanderzusetzen. Die CI macht mehr aus, als man annehmen würde. Nach dem aktuellen Stand der Forschung kann man jedoch sagen, dass kältere Farben (z.B. Blau oder Grün) mehr Seriosität, Vertrauen und Wachstum symbolisieren. Für eine Banking Website sind sie deswegen wohl besser geeignet, als für einen Lifestyle Blog.
    Beachtet man diese Punkte + dutzende Weitere ist man auf einem guten Weg zur Awesomeness.
    Antworten
  9. Gravatar
    Dennis Donzelmann am
    Aussagekräftiger Content gepaart mit einer ansprechenden (kontextbezogenen) Bildwelt und einer leicht zu überblickenden Struktur gehören für mich einfach zu einer "perfekten" Website :)
    Antworten
  10. Gravatar
    Jean P. am
    Klar strukturiert und optisch ansprechend.
    Antworten
  11. Gravatar
    Eduard K. am
    Auf den ersten Blick soll klar erkennbar sein, um welche Inhalte es geht. Und wenn z.B. ein neuer Besucher über Google reinkommt, soll er auch das bekommt, wonach er gesucht hat. Anschließend soll er durch einen Flow heiß gehalten werden, damit zumindest einige Elemente in Erinnerung bleiben.
    Antworten
  12. Gravatar
    Christoph am
    Zum perfekten Webauftritt gehört eine durchdachte, nutzerorientierte und einfach bedienbare Seitennavigation. Das umfasst nicht nur die Navigation als Element an sich, sondern auch hilfreiche Verlinkungen im Inhalt sowie bestenfalls auch eine gut bedienbare Suchfunktion.
    Antworten
  13. Gravatar
    Jan G. am
    Klare Strukturen und schnell zur von mir gewünschten Information geführt zu werden sind für mich die Kernmerkmale einer guten Webpräsenz.
    Antworten
  14. Gravatar
    K. Christoph am
    Was ist schon perfekt ... ?
    Ich möchte Menschen ansprechen
    gegebenenfalls Rückmeldungen bekommen
    eventuell über Änderungen nachdenken
    Änderungen realisieren.
    Zusammen mit den Besuchern möchte ich mich wohlfühlen ... !
    Menschennah !
    Antworten

Kommentar hinzufügen