Partnerprogramm

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Teilnahme am Partnerprogramm

Am Partnerprogramm teilnehmen dürfen Gewerbetreibende mit Firmensitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Für die Teilnahme am Partnerprogramm werden eine vorherige Anmeldung und das Akzeptieren der Partnerprogramm AGB vorausgesetzt. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite bzw. das Kundencenter von Mittwald. Nach Prüfung der Anmeldung durch Mittwald erhält der Teilnehmer seinen persönlichen Provisionscode sowie zusätzliche Informationen zum Partnerprogramm per E-Mail an die zuvor hinterlegte Adresse. Eine Abmeldung vom Partnerprogramm sowie die Löschung der personenbezogenen Daten kann schriftlich per Post, Fax oder E-Mail über den Kundenservice von Mittwald beantragt werden.

Durch die Teilnahme entsteht keinerlei Arbeits- oder Anstellungsverhältnis. Der Teilnehmer handelt dementsprechend im Rahmen seiner eigenen unternehmerischen Tätigkeit und ist nicht berechtigt, sich als Bevollmächtigter oder Vertreter von Mittwald auszugeben.

Mittwald CM Service behält sich vor, nachträgliche Änderungen am Partnerprogramm vorzunehmen oder dieses ohne Nennung von Gründen vollständig einzustellen. Die bereits gesammelten Provisionsbeträge werden selbstverständlich vorher ausgezahlt. Zudem dürfen einzelne Teilnehmer nach vorheriger Benachrichtigung vom Partnerprogramm ausgeschlossen werden, wenn der Verdacht des Missbrauchs vorliegt.


2. Auszahlung von Provisionen

Eine erfolgreiche Vermittlung kommt zustande, wenn der vermittelte Kunde während der Onlinebestellung den Provisionscode des Partners hinterlegt oder eine Bestellung unter Verwendung eines gültigen Trackingcookies durchgeführt wird (siehe auch Punkt 3). Im Anschluss wird die Provision auf dem virtuellen Kundenkonto vorgemerkt, welches jederzeit über das Mittwald Kundencenter eingesehen werden kann.

Provisionen für Hostingpakete werden nach Ausgleich der ersten Rechnung durch den vermittelten Kunden sowie nach Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist von 14 Tagen auf dem Kundenkonto freigegeben. Provisionen für vermittelte Schulungen werden zu Beginn der Schulung auf dem Kundenkonto freigegeben. Die aktuellen Provisionssätze können der separaten Provisionübersicht im Kundencenter entnommen werden. Provisionen werden einmalig in der jeweils angegeben Höhe dem Kundenkonto gutgeschrieben. Spätere Tarifupgrades oder Neubestellungen von bereits vermittelten Kunden werden nicht automatisch provisioniert. Mittwald behält sich vor, die Provisionssätze, nach vorheriger Ankündigung, jederzeit zu ändern.

Der Partner hat die Möglichkeit, zuvor freigegebene Beträge seines Kundenkontos ab einem Wert von 20,- Euro auf ein zuvor hinterlegtes Bankkonto auszahlen zu lassen. Zudem können beliebige Beträge an eine der vorgegebenen Spendenorganisationen gespendet werden. Auf dem Kundenkonto freigegebene Provisionen können gesammelt und zu einem beliebigen Zeitpunkt ausgezahlt oder gespendet werden.

Aus organisatorischen sowie datenschutzrechtlichen Gründen werden Spenden im Namen der Mittwald CM Service GmbH & Co. KG durchgeführt. Der Partnerprogrammteilnehmer bekommt jährlich eine Übersicht der von ihm gespendeten Beträge.


3. Bereitstellung von Informations- und Werbemitteln

Mittwald stellt den Teilnehmern des Partnerprogramms eine umfangreiche Auswahl an Informationsbroschüren und Affliliate-Bannern zur Verfügung. Die bereitgestellten Banner können mit Hilfe eines HTML-Codes auf Webseiten eingebunden werden und enthalten bereits den individuellen Provisionscode des Partnerprogrammteilnehmers. Der zur Verfügung gestellte Affiliate-Link setzt automatisch einen Cookie im Browser des Kunden, welcher maximal 30 Tage gültig ist. Voraussetzung dieses Verfahrens ist, dass Cookies auf dem Rechner des Interessenten aktiviert sind. Bitte beachten Sie, dass das Einbinden der Werbebanner auf Webseiten untersagt ist, die gegen geltendes Recht verstoßen. Auch das Werben auf Webseiten mit rechtsextremen, extremistischen oder pornografischen Inhalten ist untersagt.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einen persönlichen Provisionscode manuell in der Onlinebestellung auf www.mittwald.de einzugeben.

Priorität hat der Provisionscode, der als letztes im Cookie des vermittelten Kunden gespeichert wird.


4. Vermittlung von Umsetzungsanfragen

Im Rahmen des Partnerprogramms führt Mittwald eine kostenlose Vermittlung von Umsetzungsanfragen durch. Vermittelt werden alle Anfragen, die im Mittwald Kundenservice eingehen. Berücksichtigt werden bei einer Vermittlung alle Partnerprogrammteilnehmer, die im Kundencenter ein vollständiges Agenturprofil hinterlegt und dieses freigegeben haben.  Pro Umsetzungsanfrage werden bis zu drei Partnerprogrammteilnehmer ausgesucht sowie deren Kontaktdaten per E-Mail weitergeleitet. Die Auswahl der Partner erfolgt auf Basis der geografischen Lage (PLZ-Bereich), der im Agenturprofil hinterlegten Expertise sowie des genannten Budgetrahmens.


5. Nutzung des Entwickler-Pakets

Durch das Hinzubuchen des kostenlosen Entwickler-Pakets hat der Teilnehmer Zugriff auf einen Account zum Hosten der eigenen Agenturwebsite. Dieses Hosting-Paket ist ausschließlich für die eigene Nutzung vorgesehen. Zudem stellt Mittwald dem Teilnehmer drei Entwickler-Accounts zur Verfügung, welche jeweils eine Laufzeit von 100 Tagen bieten. Im Anschluss an die Entwicklungszeit hat der Teilnehmer die Möglichkeit, für das Projekt eine Hosting-Paket Empfehlung an den Endkunden zu versenden. Bei positiver Buchung durch den Endkunden wird dem Teilnehmer die entsprechende Provision gutgeschrieben. Für die Nutzung entstehen dem Teilnehmer keinerlei Kosten. Voraussetzung für die Nutzung ist das positive Vermitteln im Anschluss an die Entwicklungszeit. Sollte ein Missbrauch festgestellt werden, behält sich Mittwald vor, das Entwickler-Paket mit vorheriger Ankündigung zu deaktivieren.


6. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchführbar sein bzw. nach Akzeptieren unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Parteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten also entsprechend für den Fall, dass sich die AGB als lückenhaft erweisen.