Warum entsprechen die Werte von GoAccess nicht denen anderer Webanalyse-Tools?

Falls ihr ein Webanalyse-Tool wie Google Analytics, Matomo, Piwik oder etracker installiert habt, werdet ihr bei der Verwendung von GoAccess schnell merken: Das sind andere Zahlen. Selbst die Tools untereinander geben verschiedene Besucherzahlen aus. Verantwortlich dafür sind mehrere Faktoren, unter anderen:

  • Unterschiedliche Berechnungen: Ein Seitenaufruf bei Google Analytics muss nicht einem Pageview in Matomo entsprechen. Gleiches gilt für andere Metriken, die augenscheinlich identische Werte liefern sollten.
  • Cookie-Abfrage: Wird z. B. Google Analytics erst nach Cookie-Erlaubnis aktiviert, sammelt das Tool wesentlich weniger Daten als ein Cookie-unabhängiger Dienst.
  • Adblocker: Einige Browser sind mit einem Adblocker ausgestattet. Dieser blockiert sowohl Werbung als auch einige Tracking-Dienste.
  • Filter: Jedes Webanalyse-Tool arbeitet mit unterschiedlichen Filtern. So gibt dies möglichst relevante Zahlen aus, die realen Besucherzahlen entsprechen. Je nachdem wie sauber oder streng gefiltert wird, fallen die Zahlen geringer oder größer aus.

Für einen Deep dive haben wir die Erklärungen einiger Webanalyse-Tools zur Ermittlung ihrer Metriken hier gesammelt. Das könnte dabei helfen, Differenzen besser nachzuvollziehen:

 

Warum Mittwald zur Ermittlung der Besucherzahlen auf GoAccess setzt

Einer der Gründe, warum Mittwald GoAccess einsetzt und nicht z. B. Google Analytics, ist die zuverlässige Ermittlung von Daten. GoAccess arbeitet mit Logfiles und verzichtet damit auf etwas fehleranfälligere JavaScripts oder auch Cookies.

 

Darüber hinaus haben wir GoAccess so konfiguriert, dass gezielt reale Besucher erfasst werden. Bot-Zugriffe, wie sie z. B. Suchmaschinen, Preisvergleichsportale und andere erzeugen, werden ignoriert. Hinzu kommt, dass GoAccess nur erfolgreiche Seitenaufrufe misst (Statuscode 200). Kommt ein Besucher auf eine fehlerhafte Seite (Statuscode 404) oder folgt einer Weiterleitungskette (z. B. Statuscode 301), werden diese Aufrufe ignoriert.

 

Mit diesen Einstellungen ausgestattet schafft GoAccess ein reales Bild davon, wie viele Personen tatsächlich auf einer Website unterwegs sind.

War diese Antwort hilfreich?