Mittwald Backstage: Das Produktmanagement

|

Was macht ihr eigentlich im Produktmanagement? Diese und weitere Fragen beantwortet euch Maik (Leiter Produktmanagement) heute in seinem persönlichen Interview.

Was macht man in einer Abteilung, die Produktmanagement heißt?

Im Produktmanagement sind wir ganzheitlich für unsere Produkte verantwortlich. Wir betreuen Bestandsprodukte und Dienstleistungen. Wir wollen den Alltag von Agenturen erleichtern und effizienter gestalten. Hier setzen wir an und schauen, wie wir dies durch neue Innovationen und Optimierungen schaffen. Hierbei fokussieren wir uns voll auf unser Zielkundengruppen Agenturen und Freelancer und deren Bedürnisse

Du sagst ja, dass ihr Produkte entwickelt, die genau auf die Bedürfnisse eurer Kunden zugeschnitten sind. Woher wisst ihr denn, was die Bedürfnisse eurer Kunden sind und wie gerade Eure Produkte hier einen Mehrwert bieten?

Dafür arbeiten wir sehr nah am Kunden. Wir besuchen regelmäßig Agenturen vor Ort, kommen mit ihnen ins Gespräch und schauen, an welchen Stellen wir unseren Kunden den Alltag erleichtern können. Außerdem haben wir im letzten Jahr einen Kundenbeirat gegründet. Zwei mal im Jahr findet ein reger Austausch aller Mitglieder statt. Bereits bei der Produktentwicklung binden wir Agenturen in Form von Beta-Tests mit ein. Zusätzlich analysieren wir regelmäßig Kundentickets und E-Mails. Außerdem hospitieren wir noch selber in Agenturen. Durch diese ganzen Maßnahmen versuchen wir uns bestmöglich in die Agenturen hinein zu versetzen und für den Kunden optimierte Produkte zu gestalten.

Wie stellt ihr euch hierfür in deiner Abteilung auf?

Wir achten im Produktmanagement darauf, dass wir in allen Bereichen gut aufgestellt sind. Produktmanager müssen auf der einen Seite ein sehr gutes technisches Know-how haben und auf der anderen Seite müssen sie sehr emphatisch sein um sich in die Agenturen hinein zu versetzen. Außerdem haben wir noch UX-Designer im Team, die die Kunden verstehen und das Ganze visualisieren.

Wenn du auswählen müsstest: Was ist das coolste Produkt, was Mittwald entwickelt hat?

Da gibt es sehr viele Produkte, wie z.B. das Sicherheitscenter, den Wiederherstellungsmanager oder aktuell den Versionsmanager Plus. Am coolsten ist aus meiner Sicht jedoch die Funktion des technischen Betreuers. Diese Funktion ermöglicht es den Agenturen, ihre Endkunden umfangreich zu betreuen, obwohl der Kunde komplett über Mittwald abgerechnet und verwaltet wird. Dies erspart der Agentur das Vertragshandling und sie können sich zu 100% auf ihr Kernbusiness konzentrieren. Und weil diese Funktion so ein cooles Tool für Agenturen ist, wird diese auch im zweiten Quartal weiter optimiert und verfeinert.

Ähnliche Artikel:

Schriftzug "It's a wrap" auf dem Logo von Head in the Cloud
mittwald

So war Head in the Cloud 2024

It’s a wrap! Kluge und inspirierende Köpfe auf einem Haufen. Hier gibt's alle Infos zum Event, inkl. Fotos und Aufzeichnung des Livestreams.

mittwald

Recap: TYPO3 Association General Assembly 2024 + TYPO3camp Schweiz 2024

So war es bei der TYPO3 Association General Assembly und dem TYPO3camp Schweiz. Plus: Gewinn Tickets fürs TYPO3camp Hamburg!

mittwald

Speaker bei Head in the Cloud: Timo Poppinga

Timo Poppinga von zdrei.com sagt, dass Passwörter überholt sind. Auf der Head in the Cloud erzählt er, warum und zeigt Alternativen auf.

mittwald

Speakerin bei Head in the Cloud: Luisa Sofie Faßbender (TYPO3)

TYPO3 Senior Success Managerin Luisa erzählt im Interview, warum sie auf der Head in the Cloud über Nachwuchsförderung spricht.

mittwald

Recap: TYPO3Camp Mitteldeutschland 2024

Robin war auf seinem ersten TYPO3Camp und hat eine Menge zu berichten. Was hat ihm wohl beim TYPO3Camp Mitteldeutschland am besten gefallen?