Ein Expertenblick auf die neue Joomla 4 Beta-Version 7

  1. Administration erstrahlt in neuem Gewand
    1. Übersichtliche Aufteilung im Backend
    2. Trotz Neuentwickung (leider) viele alte Bekannte
  2. Frontend-Trumpf: Cassiopaia
  3. Neue Features, die neugierig machen 
  4. Fazit

Administration erstrahlt in neuem Gewand

Übersichtliche Aufteilung im Backend

Nach der Installation der neuen Beta-Version 7 sticht als erstes das komplett neue Interface der Administration ins Auge. Nach ein paar Orientierungs-Minuten fand ich mich als alter Joomla User doch relativ schnell zurecht.

Richtig klasse finde ich, dass schon jetzt auf Bootstrap 5 gesetzt wird, obwohl diese noch in der Beta-Phase ist. Das stellt sicher, dass nach dem Release nicht schnell veraltete Technologien genutzt werden. Die Aufteilung gefällt mir persönlich um einiges besser als vorher.

Die Hauptnavigation, die vorher die gesamte Breite einnahm, befindet sich nun links und verschwindet, wenn man einen Artikel auswählt. Der Platz in der Breite steht nun komplett der Content-Erstellung zur Verfügung. Funktionen und Eingabemaske sind dabei identisch zur Version 3.

Screenshot Joomla Backend

Joomla 4: Neues Backend 
Screenshot: https://github.com/joomla/joomla-cms/pull/14864

Trotz Neuentwickung (leider) viele alte Bekannte

Etwas schade finde ich, dass auf den Unterseiten zu viele der Interfaces aus Version 3 erhalten bleiben, da man sich ja schon die Mühe gemacht hat, alles neu zu entwickeln. Allerdings wird der Gedanke dahinter gewesen sein, dass sich der geübte Backend-Benutzer so nicht alles neu einprägen muss.

Optisch gefällt mir die neue Administration richtig gut und ich bin schon auf die finale Version gespannt. Noch sind nicht alle Funktionen der vorherigen Version verfügbar. 

Frontend-Trumpf: Cassiopaia

Grundsätzlich kann man noch nicht wirklich viele Einstellungen an dem neuen Template vornehmen. Das neue Standard-Theme heißt ab der Version 4 nun Cassiopeia und löst das Theme Protostar komplett ab. Ich muss sagen, mir gefällt der neue Look sehr und ich kann kaum erwarten, wie es weitergeht! 

Joomla 4 Frontend

Cassiopeia heißt das neue Standard-Theme

Neue Features, die neugierig machen 

Auf dieses Feature bin ich wirklich gespannt: Publishing Workflow. Leider konnte ich dazu kaum Informationen finden. Ob es sich dabei um eine Art Workspace handelt, in dem ein Redakteur z. B. Dinge veröffentlichen kann, die dann erst freigegeben werden müssen, konnte ich nicht herausfinden. Ich könnte mir vorstellen, dass man darüber in einer der nächsten Beta-Versionen vielleicht etwas mehr erfährt.

Was uns als Webhoster sehr freut: Es soll auch eine CLI für die Kommandozeile geben. So können viele Aufgaben auch auf dem Server erledigt und angestoßen werden, z. B. direkt beim Deployment.

Es sind noch viele weitere Features geplant. Einen Überblick gibt’s in der Roadmap.

Fazit

Alles in allem macht das ganze System auf mich jetzt schon einen sehr guten Eindruck und ich denke, bis zum Release wird da noch eine Menge passieren. Es bleibt spannend! Wir werden die Entwicklung für euch im Auge behalten und uns auch die nächste Beta-Version anschauen. Leider steht aktuell noch kein Release-Termin für das neue System fest. Schaut es euch am besten selber einmal an und verschafft euch einen Überblick über Joomla 4.

Apropros Beta: Wir werden hier im Blog in nächster Zeit des Öfteren über Beta-Versionen berichten und euch mit Informationen versorgen. Schreibt doch gerne in den Kommentaren, welche Funktion euch aus der Roadmap am besten gefällt.

Kommentar hinzufügen