Shopware vorgestellt

Die zukunftsweisende Shopsoftware

Das ist Shopware

Shopware ist eines der beliebtesten Shopsysteme auf dem deutschen Markt. Zu Recht, denn Shopware zeichnet sich durch eine intuitive und einfache Bedienung aus. Das moderne Design, kombiniert mit zahlreichen Erweiterungsmöglichkeiten, werden von mehr und mehr Shopbetreibern geschätzt. Ein Start ist ohne Entwicklerkenntnisse möglich.

Shopware wird in mehreren Editionen bereitgestellt. Neben der kostenlosen Basisversion "Community Edition", gibt es die drei kostenpflichtigen Versionen "Professional", "Professional Plus" und "Enterprise". Hier können Onlineshop-Betreiber individuell entscheiden, welche Funktionalitäten sie benötigen.

Für die hohe Beliebtheit von Shopware sprechen über 1.200 zertifizierte Shopware Partner in ganz Europa. Mittwald ist eingetragener Hosting-Partner. Damit können Sie sicher sein, bei uns ein leistungsstarkes Shopware-Hosting sowie viel Erfahrung und fachliches Know-How zu bekommen.

Über 48.000 Nutzer

Shopware profitiert vom aktuellen eCommerce-Wachstum. Insgesamt sind es über 48.000 Shops, die mit dem Shopsystem betrieben werden – und die Zahl an Nutzern steigt.

Plugins

Shopware stellt über 1.500 Plugins bereit, welche die Funktionalität des Onlineshop-Systems enorm erweitern und ein hohes Maß an Flexibilität bieten.

Verfügbare Schnittstellen

Shopware bietet eine eigene API, mit der Entwickler den Shop mit Warenwirtschaftssystemen sowie Zahlungsanbietern verbinden können.

Kostenfrei

In der Community-Edition ist Shopware kostenfrei. Hier bieten die Entwickler keinen direkten Support, jedoch Zugang zum Forum, wo Nutzer ihre Erfahrungen teilen.

Benutzerfreundlichkeit

Shopware bietet eine übersichtliche und intuitive Umgebung für den Benutzer. Das erleichtert die Verwaltung des Systems enorm.

Zertifizierte Entwickler

Shopware kann ohne Programmierkenntnisse eingesetzt werden. Wenn die verfügbaren Plugins doch nicht ausreichen, gibt es Deutschland über 350 hilfsbereite, zertifizierte Entwickler.

Die Geschichte von Shopware

Shopware blickt auf eine lange Entwicklung zurück. Bereits 2000 gegründet, folgte 2003 der erste mit Shopware betriebene Onlineshop. Damit war der Grundstein für die nächsten Jahre gelegt. Für eine bessere Entwicklung und Verwaltung entschied man sich 2008, die Shopware AG zu gründen. Seit dem wird Shopware von der Shopware AG in der Community-Edition kostenfrei sowie in drei kostenpflichtigen Editionen bereitgestellt.

2012 folgte der große Release von Shopware 4, der heute noch immer weit verbreiteten Version. Mit einer verbesserten Bedienung im Backend erleichterte man zahlreichen Unternehmen die tägliche Arbeit im Shop. 

Im Jahr 2013 folgte die Gründung von bepado (heute Shopware Connect). Die Marke beschreibt sich selbst wie folgt: "bepado vernetzt Händler und Lieferanten für gemeinsamen Erfolg." Konkret bietet bepado Kunden die Möglichkeit, sich in ein Netzwerk einzutragen und dort ihre Produkte einzustellen. So können sich Verkäufer untereinander vernetzen. Doch geht bepado einen Schritt weiter: Das System lässt sich direkt in Shopware integrieren und von hier aus steuern. So kann man entscheiden, welche Produkte man übernimmt, zum Verkauf anbietet und zu welchem Preis dies geschieht.

Die Shopware AG

Shopware Firmensitz

Die Shopware AG, 2008 gegründet und geführt von Stefan Hamann, Sebastian Hamann und Stefan Heyne, stellt heute das Onlineshop-System Shopware in seiner Entwicklung und Pflege dar. Das Unternehmen ist bereits 15 Jahre auf dem Markt vertreten, hat über 90 Mitarbeiter und mehr als 900 Vertriebspartner. Insgesamt sind es über 48.000 Nutzer, die Shopware im Alltag verwenden.

Eine Bewertung der Shopware AG erfolgte durch Bundeskanzlerin Angela Merkel. Diese sagte über das Unternehmen" Wir brauchen mehr Unternehmer wie Euch!".

Für die gute Arbeit des Unternehmens sprechen auch die zahlreichen Auszeichnungen. So erhielt Shopware 2014 den Shop Award von der Internet World Business, den Shop Usability Award der Shoplupe GmbH sowie den PayPal Partner Integrations Award. Letzterer lobt die vorbildliche Zusammenarbeit der Shopware AG mit dem Dienstleister PayPal.

Shopware auf dem deutschen Markt

Mit der Gründung der Shopware AG 2008 konnte das Shopsystem eine zunehmend stärkere Verbreitung in Deutschland finden. So zeigt die Analyse durch Google Trends, dass Shopware heute (im Vergleich zu Magento) immer häufiger gesucht wird, während die Anfragen für Magento langsam, jedoch stetig abnehmen.

Die hohe Beliebtheit von Shopware dürfte sicherlich an der benutzerfreundlichen Umgebung liegen. Nutzer finden im Backend ein übersichtliches und schnell verständliches Design, mit dem sich effektiv arbeiten lässt. Die vielen Anbindungsmöglichkeiten an Produkte anderer Anbieter erweitern den Wert. Bei einer gleichbleibenden Entwicklung dürfte Shopware auf dem deutschen Markt bald die erste Position unter den Shopsystemen einnehmen. Shopware ist in vier Versionen aufgeteilt, die mit verschiedenen Leistungen verbunden sind:

Community Edition: Die Community Edition ist kostenfrei und eignet sich damit hervorragend für Onlineshop-Betreiber, die nur über ein begrenztes Budget verfügen. Support erhalten die Nutzer der Community Edition durch die Shopware Community im Forum. Es gibt keinen direkten Support vom Hersteller. Als Mittwald-Kunde hast du jedoch den großen Vorteil unsere 1-Klick-Installation sowie unseren Experten-Support nutzen zu können.

Professional Edition: Die Professional Edition ist die kommerzielle Version mit Gewährleistung und einem 12-monatigen Support durch die Shopware AG. Sie hat zusätzliche Features wie die neue Storytelling-Funktion.

Professional Plus Edition: Im Unterschied zur Professional Edition sind hier die kostenpflichtigen Premium-Plugins ebenfalls inklusive.

Enterprise Edition: Die Enterprise Edition ist ein individuell skalierbares Modell und die größte Shopware Edition. Sie bietet eine exklusive Betreuung und ist in zahlreichen Aspekten flexibel.

Gerne können Sie die Shopware-Versionen Professional Edition, Professional Plus und Enterprise über uns beziehen. Einen Überblick zu den einzelnen Versionen finden Sie hier.

Für die Installation und Konfiguration der einzelnen Versionen wenden Sie sich gerne an unseren Shopware-Support unter support@mittwald.de.

Versionsentwicklung von Shopware

Shopware 5

Mit Shopware 5 veröffentlicht die Shopware AG eine optimierte Version ihres Shopsystems, in der das Thema Storytelling im Mittelpunkt steht. Nutzer haben hier die Möglichkeit, die Produktanwendungen im Alltag anhand von grafisch ansprechenden und interessanten Geschichten darzustellen. Der Slogan "emotional shopping on any device" verdeutlicht, dass die Kunden dadurch vor allem auf emotionaler Ebene angesprochen werden sollen. Außerdem bietet Shopware 5 zusätzliche Tools für die Suchmaschinenoptimierung, ein übersichtliches Backend und ein responsives Frontend. Mehr zu Shopware 5

Shopware 4

Shopware 4 warb mit einem benutzerfreundlichen Backend und einer unkomplizierten Medienverwaltung per Drag & Drop. Diese und weitere intuitive Anpassungen waren es, die Shopware heute so beliebt machen. Ein Plugin-Manager, Drag & Drop für den Aufbau von Seiten, Image-Mapping und zuletzt mehr Leistung zeichneten Shopware 4 aus.

Shopware 3

Mit Shopware 3 wurde das Shopsystem um einige Funktionen zur Suchmaschinenoptimierung erweitert. Ebenfalls waren mehrere Zahlungsarten, zusätzliche Währungen sowie eine automatische Rechnungserstellungen verfügbar. Diese und weitere Leistungen machten Shopware 3 benutzerfreundlicher.

Shopware 2

Shopware 2 wird um einige Tools zur Marketing-Analyse erweitert. Neu ist auch das Tool zur Kundenkommunikation. Optimierungen, wie die Verbesserung der Artikelverwaltung, erleichtern die Arbeit mit Shopware.

Screenshots aus unserer Shopware-Demo

Das Shopware Backend mit Widgets

Anlegen der Einkaufswelten

Anlegen eines neuen Artikels

Die Shopware-5-Grundeinstellungen zur PDF-Rechnungsgenerierung

Die Marketing-Auswertung unter Shopware 5

Diese Unternehmen setzen auf Shopware

Beispielseite Shopware

Shopware erfreut sich einer steigenden Beliebtheit und wird nicht nur von kleinen Onlineshops, sondern auch von größeren Unternehmen verwendet – einige von ihnen recht bekannt.

So setzt nicht nur der Onlineshop Arktis auf Shopware, sondern ebenso Stiftehersteller Stabilo, Büroartikelhersteller Durable oder Grafiktablet-Entwickler Wacom. Diese und weitere Unternehmen profitieren von der Flexibilität und intuitiven Steuerung von Shopware – und es werden immer mehr.

Zur großen Beliebtheit von Shopware tragen aber nicht nur die benutzerfreundliche Steuerung und das angenehme Design bei. Auch die Plugins und Templates spielen für Kunden eine große Rolle. Bereits in der Basisversion besitzt das Onlineshop-System einige Funktionen, die mit zusätzlichen Plugins enorm erweitert werden können. Einige von ihnen sind z. B.:

  • Bonus-System: Das Plugin von Shopware erlaubt es, ein Bonus-System im Onlineshop einzubinden. Den Kunden werden somit nach Abschluss des Einkaufs automatisch Bonuspunkte gutgeschrieben. Diese können dann gegen Prämien eingetauscht oder als Preisnachlass eingesetzt werden. Eine gute Grundlage zur dauerhaften Kundenbindung.
  • Bundle: Das Plugin erlaubt das klassische Erstellen von Bundles, die dann in Kombination günstiger sind als einzeln erworbene Produkte. Im Warenkorb werden Kunden dann auch auf die Originalpreise hingewiesen, was die Höhe des Rabatts verdeutlicht.
  • Liveshopping: Mit Liveshopping erhalten Kunden Countdowns für Preisnachlässe. Auch ist es möglich, Produkte in einer begrenzten Menge anzubieten und von Minute zu Minute günstiger zu gestalten. Alternativ kann das Produkt auch jede Minute teurer werden. Durch diese variablen Preise gewinnt der Shop an Flexibilität und Aktivität.

Shopware kostenlos testen!

Sie möchten unser Shopware-Hosting kostenlos und unverbindlich ausprobieren? Das geht ganz bequem mit unserem Shopware-Demo Account!

Shopware kostenlos testen!