Performance Optimierungen für Magento

Sie möchten gerne die Geschwindigkeit Ihrer Magento-Webseite erhöhen und haben dazu die aktuelle Performance analysiert. Vielleicht ist dabei Ihr erster Blick auf die Ladezeit Ihrer Anwendung gefallen. Und Sie fragen sich nun: Wieso lädt meine Seite so langsam?

Das kann mehrere Ursachen haben, die Sie oft mit einfachen Methoden beheben können:

Datenbank-Tabellen und Cache-Verzeichnisse leeren

In Ihren Datenbank-Tabellen sammeln sich schnell viele Informationen. Magento löscht diese nicht automatisch, sondern fügt neue Einträge einfach hinzu. Das heißt für Ihre Anwendungen: Der Speicher füllt sich und das System wird langsam. Daher sollten einige Tabellen und Verzeichnisse regelmäßig geleert werden – automatisch durch einen Cronjob.

Schritt 1

Gehen Sie in Ihrer Accountverwaltung mit Klick auf den gewünschten Account zu „Datenbanken“ und öffnen Sie damit die Übersicht. Markieren Sie die entsprechende Datenbank und starten Sie „phpMyAdmin“. Werfen Sie dann unter „Datenbanken“ einen Blick auf Ihre „log_-Tabellen“. Sind diese jeweils größer als 1 GB, lohnen sich die nächsten Schritte.

Schritt 2

Suchen Sie in Ihrer bereits geöffneten Datenbank nach der „core_url_rewrite“-Tabelle. Rechts neben dem Eintrag sehen Sie sieben Symbole. Klicken Sie auf „leeren“ und bestätigen Sie dann Ihren Wunsch mit „ok“.

Schritt 3

Rufen Sie Ihr Magento-Backend auf und melden Sie sich an. Öffnen Sie über den Punkt „System“ Ihre „Konfiguration“. Links in der Spalte finden Sie unter „Erweitert“ den Punkt „System“ – mit einem Klick geht es weiter. Nun öffnen Sie den Punkt „Log“ und stellen das Dropdown-Feld „Log Bereinigung aktivieren“ auf „Ja“. Jetzt noch „Konfiguration speichern“ – fertig.

Schritt 4

Bauen Sie nun den Index wieder neu auf. Schnell und einfach erledigen Sie dies über Ihren SSH-Zugang.


pXXXXXX:~ > php_cli ~/html/magento/shell/indexer.php --reindexall

Schritt 5

Bereinigen Sie Ihre Cache-Verzeichnisse – gerne auch über SSH:


pXXXXXX:~/ rm ~/html/magento/var/cache/* -Rf

Caching aktivieren

Schritt 1

Melden Sie sich an Ihrem Magento-Backend an. Gehen Sie dann über „System“ zu „Cache-Verwaltung“.

Schritt 2

Sind alle Cache-Arten aktiviert? Falls nicht: Haken Sie das Kästchen neben der deaktivierten Cache-Art an. Wählen Sie dann die Aktion „Aktivieren“ aus und klicken Sie auf „Absenden“.

Schritt 3

Markieren Sie alle Cache-Arten durch einen Klick auf „Alle wählen“. Stellen Sie dann als Aktion „Aktualisieren“ ein. Nun noch „Absenden“ und Magento lädt alle Caches und Konfigurationen neu.

Ein Tipp

Rufen Sie zur Sicherheit Ihre Webseite nun im Frontend auf. Laufen alle Funktionen einwandfrei? Wunderbar, dann kann es weitergehen.

JavaScript und CSS verbinden

Schritt 1

Rufen Sie das Backend Ihrer Magento-Installation auf und melden Sie sich an. Navigieren Sie über den Punkt „System“ zu Ihrer „Konfiguration“. Unten in der linken Spalte finden Sie das Menü „Erweitert“. Klicken Sie dort einmal auf „Entwickleroptionen“.

Schritt 2

Öffnen Sie den Punkt „JavaScript Einstellungen“. Wählen Sie „Ja“ bei „JavaScript Dateien verbinden“. Wiederholen Sie diese beiden Schritte beim Punkt „CSS Einstellungen“. Im Anschluss bestätigen Sie Ihren Wunsch für beide Änderungen mit einem Klick auf „Konfiguration speichern“.

Schritt 3

Gehen Sie über den Punkt „System“ in Ihre „Cache-Verwaltung“. Markieren Sie alle Cache-Arten durch einen Klick auf „Alle wählen“. Stellen Sie dann als Aktion „Aktualisieren“ ein und klicken Sie auf „Absenden“.

Schritt 4

Rufen Sie Ihre Webseite im Frontend auf. Erhalten Sie eine Fehlermeldung? Dann ändern Sie die JavaScript- und CSS-Einstellungen wieder auf „… Dateien verbinden: Nein“.

APCu für Magento aktivieren

Schritt 1

Installieren Sie FPM-PHP und Performance Plus über unser Kundencenter. Sollte Ihnen dies dort nicht angeboten werden, sagen Sie uns einfach Bescheid. Wir ändern das gerne für Sie.

Schritt 2

Öffnen Sie nun über SSH in Ihrem p-Account die Datei „local.xml“.


pXXXXXX:~ > vim ~/html/magento/app/etc/local.xml

Schritt 3

Tragen Sie vor dem letzten global-Tag „</global>“ folgende Zeilen ein:


<cache>
   <backend>apc</backend>
   <slow_backend>database</slow_backend>
   <prefix>CHANGEME_</prefix>
</cache>

Wichtig hierbei:

Ersetzen Sie CHANGEME_ bitte durch Ihr shop-spezifisches Kürzel – zum Beispiel  MITTWALD_. Das sieht dann so aus:


<cache>
   <backend>apc</backend>
   <slow_backend>database</slow_backend>
   <prefix>MITTWALD_</prefix>
</cache>

Schritt 4

Melden Sie sich an Ihrem Magento-Backend an und öffnen Sie über den Punkt „System“ Ihre „Cache-Verwaltung“. Markieren Sie alle Cache-Arten durch einen Klick auf „Alle wählen“. Stellen Sie dann als Aktion „Aktualisieren“ ein und klicken Sie auf „Absenden“.

Schritt 5

Testen Sie nun die Performance Ihrer Webseite im Frontend. Läuft sie schneller oder wünschen Sie sich noch mehr? Dann lohnt sich ein Blick auf das Thema Full Page Cache.

Full Page Cache integrieren

Sie möchten gerne aus Ihrer Webseite das Optimum an Performance herausholen? Dann ist für Sie vielleicht der externe Full Page Cache „Lesti“ eine gute Wahl. Mit ihm erreichen Sie eine Ladezeit Ihres Shops von weniger als 500 ms. Klingt gut? Dann legen Sie gerne gleich los!

Schritt 1

Lesti ändert das app-Verzeichnis von Magento. Legen Sie daher bitte vor der Installation ein Backup an – sicher ist sicher:


pXXXXXX:~ > cp ~/html/magento/app ~/backup/app.backup -R

Schritt 2

Haben Sie alles im Backup gesichert? Dann melden Sie sich über SSH in Ihrem Account an und laden Sie „Lesti“ herunter:


pXXXXXX:~ > wget "https://github.com/GordonLesti/Lesti_Fpc/archive/master.tar.gz" -O ~/files/lesti.tar.gz

Schritt 3

Entpacken Sie das nun heruntergeladene Archiv:


pXXXXXX:~ > tar -xvzf ~/files/lesti.tar.gz -C ~/files

Schritt 4

Jetzt können Sie Lesti installieren. Kopieren Sie dazu das app-Verzeichnis aus Ihrer Tarball-Datei in Ihr Magento-Verzeichnis:


pXXXXXX:~ > cp ~/files/Lesti_Fpc-master/app ~/html/magento/. -R

Schritt 5

Ist Lesti installiert? Schauen Sie dazu einfach unter dem Punkt „System“ in Ihre Cache-Verwaltung und aktualisieren Sie diese: Alle Cache-Arten durch einen Klick auf „Alle wählen“ markieren, Aktion auf „Aktualisieren“ stellen und mit „Absenden“ bestätigen.

Schritt 6

Sehen Sie in Ihrer Cache-Verwaltung die neue Cache-Art „Fpc“? Sehr gut – dann braucht es jetzt nur noch einen Haken. Setzen Sie diesen bitte vor „Fpc“ und wählen Sie die Aktion „Aktivieren“ aus. Mit einem Klick auf „Absenden“ startet Lesti seine Arbeit.

Schritt 7

Deaktivieren Sie jetzt noch die Cache-Art “Block HTML Ausgabe”: Haken in das Kästchen, Aktion „Deaktivieren“ wählen und „Absenden“. Nun kann Lesti ungestört arbeiten.

Schritt 8

Aktualisieren Sie erneut alle Cache-Arten – Sie kennen dies ja bereits aus Schritt 5.

Schritt 9

Rufen Sie nun Ihre Webseite über Ihr Frontend auf. Falls die Ladezeit nicht gleich beim ersten Mal deutlich schneller ist, wiederholen Sie es einfach ein paarmal. Sie werden merken: Es lohnt sich.

Ein Tipp

Testen Sie zur Sicherheit auch die Funktion Ihres Warenkorbs. Legen Sie dazu einen Artikel hinein und rufen Sie danach Ihre Startseite auf. Zeigt Ihr Warenkorb „0 Artikel“ an? Dann gibt es noch einen weiteren Schritt für Sie:

Warenkorb-Block vom Caching ausschließen

Rufen Sie im Magento-Backend unter dem Punkt „System“ Ihre „Konfiguration“ auf. Klicken Sie dann in der linken Spalte unter „Erweitert“ auf „System“. Suchen Sie dort “Lazy Blocks” und ergänzen die rechts stehenden Begriffe mit:


top_cart_mini,
cart_sidebar_mini,
header_cart,
cart_top,
header.cartlink,
minicart,
sticky_header

Individuelle Analyse

Haben Sie schon einmal über ein Profiling Ihrer Magento-Installation nachgedacht? Das ermöglicht Ihnen eine genaue Analyse Ihrer einzelnen Anwendungen. So vermeiden Sie wiederkehrende Performance-Einbrüche und sichern eine reibungslose Funktion Ihrer Webseite. Sprechen Sie uns dazu gerne!

War diese Antwort hilfreich?