Facebook Live: Videos in Echtzeit streamen

Videos in Echtzeit aufnehmen und teilen: Live Streams auf Facebook

Videos sind in Zeiten von YouTube und Co. für uns zwar kein neues Medium mehr, sie erfreuen sich jedoch immer größerer Beliebtheit im Marketing-Mix. Der Grund dafür liegt auf der Hand: statt zeitaufwendig lange und manchmal unverständlich geschriebene Texte zu lesen, schauen sich Nutzer lieber bewegte Bilder an. Eine einfache Möglichkeit interessante Videos zu erstellen bieten die Facebook Live Streams. Videos werden in Echtzeit aufgenommen und die Fans können währenddessen zuschauen und das Geschehen kommentieren.

Wie funktioniert Facebook Live?

Einen Live Stream zu starten ist einfach: in der Seitenmanager App wählt man zuerst den Punkt Posten aus. Danach klickt man auf das Videosymbol im Bereich Zu deinem Beitrag hinzufügen. Wer möchte kann nun noch eine Beschreibung hinzufügen und dann kann der Stream auch schon starten!

Die wichtigste Voraussetzung für die Übertragung der Streams ist natürlich eine stabile Internetverbindung, am besten ein WLAN-Netz oder eine LTE-Verbindung. Wenn die Internetverbindung zu schwach ist, wird der Stream abgebrochen. Dies ist häufig auf Veranstaltungen der Fall, da das mobile Netz dort schnell überlastet ist.

Nachdem die Live-Übertragung abgeschlossen ist wird das Video automatisch in der Chronik der eigenen Seite gespeichert. Dadurch ist es dauerhaft für interessierte User zugänglich und wird wie ein traditionell hochgeladenes Video in der Timeline der Follower angezeigt.

live-android-screen

Die Vorteile auf einen Blick

Der größte Vorteil eines Facebook Live Streams: man kann seine Fans einladen an der Echtzeit-Übertragung teilzuhaben. Die Fans bekommen dann eine Benachrichtigung mit dem Hinweis, dass die von ihnen mit „Like“ markierte Seite live streamt. Das macht neugierig! Während der Übertragung wird euch eure Reichweite übrigens im Bildschirm angezeigt. Genau wie die Namen der User, die das Video verfolgen.

Da das Video in Echtzeit übertragen wird, kann es natürlich auch in Echtzeit geliket und kommentiert werden. Das gibt den Zuschauern die Möglichkeit das Geschehen aktiv zu beeinflussen und beispielsweise Fragen in einem Interview zu stellen. Interagiert dabei ruhig mit eurer Community! Seid spontan, stellt Fragen und geht auf Kommentare ein – dadurch bleibt der Stream interessant!

Diese Kommentare, genau wie auch das Video, werden automatisch in der eigenen Chronik gespeichert nachdem die Live-Übertragung abgeschlossen ist. Ihr könnt euch also im Nachhinein durchlesen was die Nutzer zu sagen hatten und erhaltet dadurch wertvolles Feedback.

Facebook Live Stream

Darauf solltet ihr achten

Wenn ihr längere Aufnahmen machen wollt, solltet ihr ein Stativ verwenden. Auf Dauer wird der „Handy-Arm“ einfach zu schwer und das Video verwackelt. Je nach Art der Aufnahme kann außerdem ein externes Mikrofon von Vorteil sein. Während bei einem Interview in direkter Nähe das Mikro des Smartphones ausreichend ist, reicht die Qualität beispielsweise bei einem Vortrag auf einer Bühne und entsprechender Distanz oft nicht aus.

Manchmal ist es schwierig gleichzeitig zu filmen und auf Kommentare einzugehen. Deshalb ist es hilfreich einen Redakteur dabei zu haben, der Kommentare auf einem separaten Smartphone beantwortet und Anregungen der User an den „Kameramann“ weitergeben kann.

30 Minuten – so lange darf ein Live Stream maximal dauern. Facebook rät aber dazu mindestens 5 Minuten lang live zu übertragen. Und je länger ein Echtzeit-Einblick dauert, desto höher ist natürlich die Wahrscheinlichkeit von den Followern wahrgenommen zu werden.

Eines solltet ihr immer im Hinterkopf behalten: live bedeutet live. Ohne Pause, ohne Schnitte. Eine nachträgliche Bearbeitung und ein anschließendes Hochladen sind nicht mehr möglich. Am besten probt man also zuvor den Ablauf, damit später bei der Echtzeit-Übertragung auch wirklich alles rund läuft.

Insgesamt sind der Kreativität bei Facebook Live-Videos keine Grenzen gesetzt. Wie fast überall heißt es auch hier: Übung macht den Meister. Also auf die Live Streams, fertig, los!

Kommentare

  1. Stefan Schuhmacher am
    Wir haben heute einen Livestream für eine Veranstaltung erstellt. Wollten es nach dem beenden hochladen, jedoch läuft dabei ein nicht Lizenz freies Lied im Hintergrund. Kann man das Video exportieren um den die Musik rauszufiltern um es dann wieder ohne Lizenzprobleme online zu stellen?

    Viele Grüße

    Stefan Schuhmacher
    Antworten
    1. Larissa Wiesing am
      Hallo Stefan,
      wie hat euer erster Live-Stream denn geklappt? :)
      Also normalerweise wird das Video automatisch auch auf der Facebookseite veröffentlicht und kann dort im Nachhinein angeschaut werden.
      Du kannst auch in den Bereich "Videos" gehen und dort das entsprechende Video anklicken. Wenn du die drei Punkte oben rechts auswählst, wird dir die Option gegeben das Video herunterzuladen. Die Datei kannst du dann natürlich frei bearbeiten und anschließen wieder hochladen.

      Viele Grüße
      Larissa vom Mittwald Social Media Team
      Antworten

Kommentar hinzufügen