Onlineshops: 7 Tipps für das Weihnachtsgeschäft

11 Millionen Deutsche werden in diesem Jahr ihre Last-Minute-Weihnachtseinkäufe im Internet tätigen, schätzt RetailMeNot. Insgesamt wurde im Jahr 2016 12,3 Millionen Euro des Weihnachtsumsatzes im Internet erzielt. Habt ihr euch auf den Ansturm schon vorbereitet und euren Onlineshop winterfest gemacht? Mit unseren Tipps wird das Weihnachtsgeschäft zum wahren Fest! ;-)

Das Weihnachtsgeschäft läuft auch im Onlineshop!

Alle Jahre wieder boomt der Onlineshop … :-) In diesem Jahr wird das wohl ganz besonders zutreffen. Es wird erwartet, dass fast jeder dritte Bundesbürger beliebte Geschenke wie Smartphones, Computerspiele oder Digitalkameras im Internet erwerben wird. Darum ist es jetzt besonders wichtig einige Vorkehrungen zu treffen, um als Onlineshop-Betreiber eine möglichst umsatzstarke Adventzeit zu erleben.

Onlineshop Weihnachten

1. Setzt auf Emotionen und weihnachtliche „Deko“

Wenn du Besitzer eines Ladenlokals bist, lässt du dir gerade für die Weihnachtszeit etwas einfallen: Liebevoll werden beispielsweise in Buchhandlungen Thementische dekoriert, es läuft weihnachtliche Musik im Kundenradio und die Kunden fühlen sich rundum wohl und weihnachtlich.

Das gleiche Feeling müsst ihr auch im Onlineshop transportieren. Selbstverständlich habt ihr hier nicht die Möglichkeit an der Kasse Plätzchen zu verteilen oder heißen Kakao auszuschenken, d. h. aber nicht, dass ihr keine weihnachtliche Atmosphäre schaffen könnt! Durch weihnachtlich angepasste Templates und Texte könnt ihr schon sehr viel erreichen. Auch Features, wie ein virtueller Adventskalender mit einer Überraschung pro Tag kommen immer gut an.

2. Durchsucht euer Sortiment nach beliebten Geschenken

Habt ihr etwas im Angebot, dass zur Weihnachtszeit besonders gerne verschenkt wird? Fernseher, Bücher oder einen guten Wein? Überlegt euch, ob Sie eventuell spezielle Produkt-Bundles anbieten könnt, beispielsweise ein Buch mit edlem Schutzumschlag und weihnachtlichem Lesezeichen. So könnt ihr eventuell euren Umsatz steigern.

3. Nutzt Social Media für euer Marketing

Seid ihr bereits mit eurem Angebot in Social Media vertreten? Ein Facebook- und Twitter-Account kann durchaus dazu beitragen, euer Angebot bekannter zu machen. Hier holt ihr viele Menschen dort ab, wo sie sich bereits befinden. Spezielle Angebote z. B. auf Facebook können dabei auch helfen, die Kundenbindung zu steigern, etwa durch Rabatt-Coupons, Gutscheine o. Ä. Hierbei solltet ihr aber grundsätzlich immer die rechtliche Lage prüfen lassen.

4. Achtet auf eine einfache Usability

Geschenke einkaufen ist für viele Menschen mit Stress verbunden. Jedes Jahr sollen kreative Präsente gefunden werden, die ihren Empfängern gefallen – da kommen viele schnell ins Schwitzen. Die Nutzung eures Onlineshops sollte daher für Kunden so einfach wie möglich sein. Überfordert Interessenten nicht mit zugepflasterten Seiten, auf denen ein „Special Offer“ das nächste jagt. Gerade die ältere Generation, die sogenannten „Silversurfer", strengt ein solcher Besuch sehr an. Das führt dann wiederum zu einer hohen Absprungrate und ist sicherlich nicht vorteilhaft für das Weihnachtsgeschäft.

5. Gebt genaue Lieferzeiten an

Kommt mein Geschenk noch rechtzeitig vor Weihnachten an? Diese Frage werdet ihr sicherlich häufiger per E-Mail oder Telefon gestellt bekommen, vor allen Dingen, wenn Kunden die Lieferzeiten nicht besonders übersichtlich aufgelistet bekommen. Sorgt dafür, dass die Besucher eures Onlineshops sich schnell und einfach einen Überblick über die Versanddauer und den Liefertermin verschaffen können. So könnt ihr einen Großteil der Zeit, die ihr in Antworten investieren würdet, sparen.

6. Überprüft die Seriosität eures Shops

Damit sich Kunden auf eurer Webseiten wohl fühlen, solltet ihr die Bestandteile wie Impressum, AGB, Widerrufsrecht und Datenschutzerklärung auf ihre Aktualität überprüfen und für Besucher ganz deutlich sichtbar machen. Auch Siegel wie Trusted Shops und gute Bewertungen sorgen dafür, dass sich Menschen gerne im Onlineshop aufhalten. Beschreibt ausführlich für welchen Zweck die angegebenen Daten der Kunden gebraucht werden, das nimmt Interessenten die Unsicherheit.

7. Sorgt für ausreichende Performance

Eure Weihnachtsaktionen kommen gut an und ihr registriert eine Menge Zugriffe von Neukunden? Fragt euch an dieser Stelle, ob die Kapazitäten eures Hostingpakets ausreichen oder ob ihr eventuell über einen Ausbau nachdenken solltet.

Äußerst praktisch ist dabei die nahtlose Skalierbarkeit bei uns: Mittwald-Kunden haben die Möglichkeit innerhalb weniger Minuten auf ein größeres Hostingpaket umzusteigen und somit die hohe Performance des Onlineshops zu gewährleisten.

Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit und viel Erfolg mit euren Onlineshops! :-)

Kommentar hinzufügen