Mittwalds Must-Reads Nachhaltigkeit: Von Schall-Pilzen, Tank-Laternen & UX

Natur aus dem 3D-Drucker: Pilze als Schalldämpfer

Nachwachsend, gesundheitsfördernd und äußerst effektiv: Das Fraunhofer Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik testet aktuell neuartige Akustik-Absorber, die aus laborgezüchtetem Pilzmyzel bestehen. Zusammen mit Stroh, Holz oder Abfällen aus der Lebensmittelproduktion bilden die Fäden des Pilzes eine feste Struktur. Mit dem 3D-Drucker lässt sich daraus auch dünneres Material herstellen. Mehr dazu erfahrt ihr auf heise.de.

„Ich tank mit meiner Laterne“: Shell will Ubitricity übernehmen

Es hört sich so einfach wie genial an: Das E-Auto zum Tanken an die Straßenlaterne anschließen. Das Unternehmen Ubitricity hatte vor einigen Jahren genau diese Idee und entwickelte ein System, mit dem sich die Laternen recht einfach in Ladepunkte verwandeln lassen. Auch Shell investiert seit einigen Jahren in E-Mobilität und möchte das Unternehmen nun übernehmen. Lest mehr dazu auf t3n.de.

Screenshot t3n.de

Screenshot: t3n

Nachhaltiges UX-/UI-Design 

Einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema hat Dana Kachan auf medium.muz.li veröffentlicht. Sie sagt selbst darüber, dass ihr Beitrag kein Ratgeber oder Trendwatch zu nachhaltigen UX-/UI-Design ist, sondern einfach zum Nachdenken anregen soll – mit ein paar Gedanken, Fakten und Beispielen. Wenn euch dieses Thema interessiert, schaut mal rein!

Umweltfreundlichere Smartphones und Tablets

Bis jetzt gibt es für Smartphones und Tablets noch keine festgelegten Umweltregeln. Doch das soll sich bald ändern: Die EU-Kommission möchte bald in der Oködesign-Richtlinie Anforderungen an diese Geräte stellen. Langlebigkeit und Reperaturfreundlichkeit sollen dabei größere Rollen spielen. Wer mehr darüber lesen möchte, findet Infos auf heise.de.

Podcast-Tipp: Luisa Neubauer mit „1,5 Grad“

Kennt ihr schon den Podcast der Klimaschutz-Aktivistin Luisa Neubauer? Schon seit November 2020 produziert sie regelmäßig Folgen mit interessanten Themen und Gästen und besucht dabei Orte, an denen die Klimakrise schon zu sehen und zu spüren ist. Hört doch mal rein!

Kommentar hinzufügen