Mittwalds Must-Reads Nachhaltigkeit: März 2021

  1. E-Autos der Zukunft
  2. Software-Lösung für klimafreundlicheren E-Commerce
  3. Für kleine und große Baukasten-Fans
  4. Doku-Tipp: Klimawandel – was die Wissenschaft wirklich weiß (… und was nicht)
  5. New Work: Das neue Normal

E-Autos der Zukunft

Das Gestern: Solarmodule werden in Schiebedächern von Luxuslimousinen verbaut, um Strom für den Standlüfter zu liefern.

Das Heute: E-Autos laden sich selbst. Das deutsche Start-up Sono Motors hat seinen Kleinwagen Sion zum ersten selbstladenden Elektroauto erklärt. In der Karosserie sind kaum sichtbar knapp 250 Solarzellen integriert. Über sie kann der Sion, laut Hersteller, bei gutem Wetter Strom für bis zu 35 Kilometer am Tag nachladen. Mehr dazu unter badische-zeitung.de.

Screenshot badische-zeitung.de

Screenshot: badische-zeitung.de

Software-Lösung für klimafreundlicheren E-Commerce

Mal eben per Klick etwas einkaufen ist praktisch, schnell und es gibt im Grunde alles was wir brauchen. Allerdings entstehen reichlich Emissionen, wenn wir online shoppen. Das Start-up Yook hat sich zum Ziel gesetzt, E-Commerce klimafreundlicher zu machen. Eine Software-Lösung soll CO2-Informationen und Möglichkeiten zur Kompensation in jedem Onlineshop integrieren. Im Bestellprozess wird dadurch transparent gemacht, welche Emissionen durch die Bestellung verursacht werden. Zitat Yook-Gründerin Junge: „Statt einiger perfekter Klimahelden braucht es möglichst viele unperfekte Klimaschützer“ Mehr lest ihr auf t3n.de.

Für kleine und große Baukasten-Fans

Erneuerbare Energien zu Hause verstehen: Vom E-Fahrzeug bis zum Öko-Haus werden anhand von Modellen die Prinzipien von Windkraft und Solarenergie erklärt. Für mehr schaut auf forum-csr.net vorbei.

Screenshot forum-csr.net

Screenshot: forum-csr.net

Doku-Tipp: Klimawandel – was die Wissenschaft wirklich weiß (… und was nicht)

Sie ist eine der angesagtesten Wissenschafts-Influencerinnen: Mai Thi Nguyen-Kim erklärt in den sozialen Netzwerken nicht nur alle Fakten rund um die Corona-Pandemie. Zusammen mit Reporterin Caroline Wiemann hat sie eine zweiteilige Doku veröffentlicht. Die Filmmacherinnern setzen sich mit dem menschengemachten Klimawandel auseinander und hinterfragen, was die Wissenschaft weiß – und was eben nicht. Unbedingt sehenswert! Klickt euch einfach in die Mediathek der ARD.

New Work: Das neue Normal

Mehr Flexibilität, größere Freiheiten und eine damit einhergehende veränderte Führungskultur, die auf Vertrauen statt Kontrolle setzt: Das alles sind Aspekte der Neuen Arbeit bzw. der „New Work“-Bewegung. Klar ist: Egal, ob Homeoffice, Co-Working-Spaces, Desk-Sharing im Großraumbüro oder die Etablierung von Crowd Working und virtuellen Teams − es gibt nicht die Lösung für alle. Die Diversität der Arbeitsweisen wird als eine der wichtigsten Erkenntnisse aus der Corona-Krise in die „alte“ Arbeitswelt hineinreichen. Erfahrt mehr auf umweltdialog.de.

Kommentar hinzufügen