Mittwalds Must-Reads Nachhaltigkeit: Mai 2021

  1. „Flügellose“ Windräder
  2. Reparieren wie im Science-Fiction-Film
  3. Arbeit der Zukunft – Visionen
  4. Verpackungen aus Popcorn – Kampf dem Plastikmüll
  5. Doku-Tipp: Klimawandel: Was wir tatsächlich tun können
  6. Podcast-Tipp: Pitch – der plan b-Podcast

„Flügellose“ Windräder

Sie sehen aus, als hätte man den „Kopf“ mit den Rotorblättern vergessen und nur der Fuß in der Landschaft stünde. Das Startup Vortex Bladeless hat eine Pilotphase mit Windturbinen gestartet, die durch die Schwingungen der Maschine, durch das entsprechende Vor- und Zurückwiegen im Wind und die so entstehenden Vibrationen Energie aus Windkraft generieren soll. Die flügellosen Windräder sollen zwar noch eine geringere Energieeffizienz als Windräder haben, dafür aber beim Bau weniger Ressourcen benötigen, leiser sein und weniger gefährlich für Vögel und Fledermäuse. Mehr dazu lest ihr auf techandnature.com.

Flügellose Windräder

Screenshot: techandnature.com

Reparieren wie im Science-Fiction-Film

Das Aachener Startup oculavis hat eine Augmented-Reality-Lösung zur Fernwartung von technischen Anlagen entwickelt. Die Softwarelösung bringt maschinenrelevantes Wissen direkt zur betroffenen Anlage. Neben Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Text-, Bild- und Videoinhalten kann damit auch per Videocall via Smartphone, Tablet oder Datenbrille ein Techniker virtuell direkt in das Sichtfeld des Mitarbeiters vor Ort eingeschaltet werden und so bei der Problemlösung aus der Ferne helfen. Das hilft nicht nur den Kunden, sondern auch der Umwelt. Reisen für Standard-Services von Fachkräften können dadurch minimiert werden – und dadurch auch die Auslastung der Mitarbeiter. Mehr erfahrt ihr auf t3n.de.

Datenbrille

Screenshot: t3n.de

Arbeit der Zukunft – Visionen

Neben dem Bereich Ökologie spielt auch der Bereich Soziales – und damit auch unsere Arbeitswelt – eine wichtige Rolle, wenn wir über Nachhaltigkeit sprechen. Experten und Expertinnen verraten, was es wirklich braucht, um die Arbeitswelt nachhaltig und zukunftsfähig zu gestalten. Darunter sind sehr wichtige Punkte zu Burnout, NewWork und Work-Life-Balance. Mehr Infos gibt’s auf t3n.de.

Verpackungen aus Popcorn – Kampf dem Plastikmüll

Ist Popcorn eine gute Alternative, um zukünftig Styropor- oder Kunststoffprodukte auf Erdöl-Basis durch eine umweltschonende und aus nachwachsenden Rohstoffen bestehende Verpackung zu ersetzen? Daran forscht eine Arbeitsgruppe der Universität Göttingen seit langem. Für die Herstellung der pflanzenbasierten Verpackungen wird ein nicht für Lebensmittel geeigneter Reststoff der Cornflakes-Produktion genutzt, der nach der Verwendung rückstandslos kompostierbar ist. Mehr Infos findet ihr auf uni-goettingen.de.

Verpackung aus Popcorn

Screenshot: uni-goettingen.de

Doku-Tipp: Klimawandel: Was wir tatsächlich tun können

Im März haben wir euch Teil 1 dieser Reihe vorgestellt. Klimawandel – was die Wissenschaft wirklich weiß (… und was nicht), in der sich Wissenschafts-Influencerin Mai Thi Nguyen-Kim und Reporterin Caroline Wiemann gemeinsam mit dem menschengemachten Klimawandel auseinandersetzen. Und dabei hinterfragen, was die Wissenschaft weiß – und was eben nicht. In Teil 2 geht es darum, wie schnell und radikal wir handeln müssen, was jeder Einzelne beitragen kann und was nicht. Schaut einfach in die Mediathek der ARD.

Podcast-Tipp: Pitch – der plan b-Podcast

Es geht um Lösungen statt Probleme! Seit April neu am Start, spricht Moderatorin Salwa Houmsi jede Woche mit einem Gast über innovative Ideen und zukunftsweisende Visionen. Ergänzt wird das Ganze mit interessanten Wissensblöcken, Hintergrundfakten und unterhaltsamen Rubriken. Hier könnt ihr mal reinhören:

Kommentar hinzufügen