Mittwalds Must Reads: Nachhaltigkeit − KI, Mehrweg-Lieferdienst & Co.

  1. KI als Chance für den Umweltschutz
  2. Gesunder Umgang mit dem Smartphone
  3. Mehrweg für Lieferdienste
  4. Förderung für private Ladestationen
  5. Nachhaltigkeit für den eigenen Akku
  6. Klimawandel und Lebensmittelproduktion

KI als Chance für den Umweltschutz

Gleich zwei interessante Links haben wir für euch zum Thema „Künstliche Intelligenz“. Im Artikel von technewable.com erklärt Indra Jungblut von RESET.org, wie lernfähige Algorithmen ein intelligentes Energienetz schaffen können und optimierte Prozesse eine effiziente Ressourcennutzung ermöglichen.

Außerdem findet am 3. Dezember die Artificial Intelligence meets Intelligence Artificielle, kurz AIxIA, statt. Bei der diesjährigen rein virtuellen Veranstaltung können sich Interessierte rund um das Thema informieren.

Screenshot aixia.eu

Screenshot: aixia.eu

Gesunder Umgang mit dem Smartphone

Bei allen Fitness- und Abnehm-Apps könnte man fast den Eindruck bekommen, dass Smartphones einen nur gesünder machen können. ;-) Doch leider ist dem nicht so. Dass wir im Schnitt 3,7 Stunden am Tag mit unseren heißgeliebten Begleitern verbringen, brachte auch das Team von „Not less but better“ auf eine Idee. Anstatt den kompletten Entzug wie beim Digital Detox durchzuführen, wollen sie mit ihrer App Usern helfen, einen gesünderen Umgang mit dem Smartphone zu erlernen. t3n hat Co-Founder Selcuk Aciner dazu interviewt.

Mehrweg für Lieferdienste

Kennst du das auch? Das Essen von deiner Lieblingspizzeria ruht angenehm in deinem Magen, aber dann folgt das große Wegwerfen: Kartons, Warmhalteboxen, Plastiktüten. Und dann das schlechte Gewissen. Das deutsche Start-up VYTAL hat eine Lösung: Das erste digitale und pfandfreie Mehrwegsystem mit hochwertigen, auslaufsicheren Essensverpackungen für Mitnahme- und Lieferessen. Mehr dazu auf umweltdialog.de

Förderung für private Ladestationen

Du denkst über eine eigene Ladestation nach? Mit etwas Glück kannst du dafür eine Förderung von der KfW-Bank bekommen. Welche Anforderungen du dabei erfüllen musst, erfährst du auf t3n.de

Nachhaltigkeit für den eigenen Akku

Super, wenn du dich für das Thema Nachhaltigkeit interessierst! Dabei solltest du aber auf keinen Fall den achtsamen Umgang mit dir selbst vergessen. Gerade in der Corona-Krise fällt es vielen schwer abzuschalten. Bei t3n findest du Inspiration von elf Menschen, die erzählen, wie sie es schaffen, dem Stress zu entkommen.

Klimawandel und Lebensmittelproduktion

Umweltjournalistin Amanda Little zeigt im Ted Talk auf, wie die Klimakrise unsere Nahrungsmittelversorgung verändern könnte. Sie stellt Landwirte, Unternehmer und Ingenieure vor, die radikal überdenken, was wir anbauen und wie wir uns ernähren, indem sie die traditionelle Landwirtschaft mit modernster Technologie kombinieren.

Kommentar hinzufügen