Mittwald Backstage: Marketing

Mittwald Backstage: Marketing

Manege frei für das Marketing! Ute stellt euch heute vor, wie das Marketing aufgestellt ist. Ihr erfahrt außerdem, ob wir unsere Werbung selbst machen und wie bei Mittwald die Kampagnenplanung läuft.

Ute-Keuter

Macht ihr Eure Werbung eigentlich selbst?

Ja machen wir! Marketing heißt für uns allerdings nicht, bei der Werbung anzufangen. Wir entwickeln Produkte speziell für Agenturen und Freelancer und wollen, dass unsere Kunden auch wissen, dass es uns gibt und dass wir einfach die Besten sind! :-) Wir sind mehr als ein Webhoster, wir wollen der Partner für Agenturen und Freelancer sein. Basis hierfür ist natürlich, dass wir unsere Kunden kennen und wissen, was diese möchten und wo und wie wir Agenturen erreichen können. So sind Analysen bei uns im Marketing immer der erste Schritt, bevor wir Kampagnen planen. Und ja, hierfür machen wir alles selbst, von der Kreation bis hin zur Anzeigengestaltung. Übrigens shooten wir auch immer mit eigenen Mitarbeitern. Uns ist es wichtig, authentisch zu sein und uns so zu zeigen, wie wir sind. Kunden sollen wissen, mit wem sie es zu tun haben und ein gutes Gefühl dabei haben. Wir wollen nah am Kunden sein. Und natürlich wollen wir unsere Produkte auch bekannter machen. Und hier müssen wir uns auch gar nicht verstecken, weil wir über das klassische Webhosting hinausdenken. Darum haben wir speziell für Agenturen und Freelancer Produkte entwickelt, wie unsere Agentur-Toolbox oder das Partnerprogramm. Und wir wünschen uns, dass alle diese kennenlernen.

Das klingt nach einer Menge Arbeit, wie stellt ihr euch denn hierfür auf?

Das Marketingteam besteht aus insgesamt 13 Personen, welche in Teams aufgeteilt sind. Wir haben Teams für die Bereiche: Social Media & PR, Online Marketing, Gestaltung und ein Vertriebsteam. Wir arbeiten natürlich alle Hand in Hand und tauschen uns tagtäglich aus. Wir sitzen zusammen in einem Großraumbüro, was die Kommunikation vereinfacht. Zudem sind bei Kampagnenplanungen immer auch Kollegen aus anderen Abteilungen mit dabei. So wollen wir sichergehen, alle Blickwinkel, die für Kunden wichtig sind mit einzuplanen. Uns ist wichtig, die Sprache unserer Kunden zu sprechen und Kunden über unsere Produkte und Innovationen auf dem Laufenden zu halten. Wenn ihr regelmäßig einen Blick auf unseren Blog, auf Facebook oder Twitter werft, wisst ihr, was bei uns so abgeht und was wir Tolles für euch bereitstellen. Auch unser YouTube-Channel wird regelmäßig mit neuen Webinar-Mitschnitten und Erklär-Videos versorgt.

marketing mittwald

Wie du vorhin erwähnt hast, ist der Vertrieb bei Mittwald dem Marketing untergeordnet? Warum?

Bei Mittwald haben wir keinen Vertrieb im klassischen Sinn. Kaltakquise am Telefon oder klassische Vertriebsbesuche gibt es bei uns nicht. Der Vertrieb ist bei uns hauptsächlich verantwortlich für Analysen und eine entsprechende Planung und Umsetzung von unseren Kampagnen. Hier werden also alle Vorbereitungen getroffen, dass die Mehrwerte unserer Produkte die richtigen Personen ansprechen. Ebenso wichtig im Vertriebsteam ist die Zusammenarbeit mit dem Kundenservie. Denn hier läuft das Feedback zu unseren Kampagenen auf und wir erfahren so, wie gut Kampagnen ankommen, was Kunden fehlt oder was diese gut finden. So ist übrigens auch das Mittwald Lab entstanden, das seit gut drei Wochen online ist. Unsere Kunden wünschen sich mehr Informationen über Projekte an denen wir gerade arbeiten. Und hier haben Kunden einen Einblick und können uns ihr Feedback dazu geben. Welches wir natürlich umgehend an das Produktmanagement weitergeben. So erhalten wir viele wertvolle Tipps, auf die wir selbst vielleicht nicht gekommen wären.

Kundenwünsche sind euch also wichtig. Wie erfahrt ihr denn, was Kunden sich wünschen?

Wie oben kurz berichtet, durch das Feedback vom Kundenservice oder die Mittwald Lab. Außerdem treiben wir uns dort rum, wo unsere Kunden sind. Also auf Camps, Meetups oder Messen. Zudem besuchen wir regelmäßig Kunden und nehmen auch dabei Feedback auf. Und natürlich nicht zu vergessen: Unser Kundenbeirat, den wir im Interview von Florian Jürgens bereits erwähnt haben.

Kommentar hinzufügen