Unsere Tool-Empfehlung für dein Arbeiten im Homeoffice: Slack

Willkommen in der zweiten Homeoffice-Woche. Auch in dieser heißt es wieder: Wir arbeiten von zu Hause. Dabei möchten und müssen wir uns gut mit Kollegen austauschen, virtuelle Termine wahrnehmen sowie die digital-sozialen Kontakte pflegen. Wie wir das schaffen? In dem wir kreativ werden. Für die derzeitige COVID-19-Situation haben wir verschiedene Channel angelegt, in denen wir uns z. B. über unsere Homeoffice-Erfahrungen austauschen, Tipps & Tricks posten oder neue Infos rund um das Corona-Virus teilen.

Die Tipps & Tricks zu den verschiedensten Tools, die wir nun nutzen, wollen wir euch nicht vorenthalten. Im Gegenteil: Wir hoffen, dass auch ihr das eine oder andere nutzt, um im Austausch zu bleiben und effektiv zu arbeiten. Willkommen zu unserer neuen Wochenserie: Unsere Tool-Empfehlung für dein Arbeiten im Homeoffice.
 

Der Instant-Messaging-Dienst Slack

Wir nutzen schon immer Slack,um uns in den Teams, im Unternehmen oder in Projektgruppen online auszutauschen und zu organisieren. Meist kommunizieren wir hierüber nur schriftlich. Doch seit einigen Tagen, seitdem wir aufgrund von COVID-19 alle im Homeoffice sind, haben wir noch mehr Funktionen bei Slack gefunden, die wir sehr schätzen.

 

Tipp von mir: Markiert die derzeit relevantesten Channel mit einem Stern, sodass sie ganz oben in euren Favoriten auftauchen, sonst wird es mit der Zeit unübersichtlich. ;-) 

 

Aktuell nutzen wir neben dem Chat insbesondere die Video-Call-Funktion von Slack. Wie ihr einen Call startet? Ihr findet im Chat oben im Fenster links von der Suchfunktion drei Icons, hierzu gehört auch das Telefon-Icon. Wählt dieses einfach aus und schon ruft ihr den Chat-Teilnehmer an. 

Hinweis: In der kostenlosen Variante von Slack sind nur 1-zu-1-Anrufe möglich (und auch nur per Audio).

 

Falls ihr eine kostenpflichtige Version habt, ist auch Folgendes relevant: Uns ist aufgefallen, dass Slack scheinbar nur bis zu 15 Teilnehmer gleichzeitig zulässt. Bei mehr Leuten müsstet ihr auf ein anderes Tool ausweichen. Welches sich dort anbietet, und wir selbst auch nutzen, erfahrt ihr in den kommenden Tagen im Blog.

 

Hier noch ein paar Tipps für Anwender des kostenpflichtigen Slacks: 
 

  • Ihr könnt sowohl per DM (direct Message) als auch in Gruppen einen Anruf starten. Hilfreich ist auch die Option, mehrere Leute in einen Chat einzuladen und dann den Call zu starten.
  • Zu jedem Anruf könnt ihr auch über das Personen+ Symbol oben links im Anruf weitere Teilnehmer hinzufügen.
  • Wenn ihr Slack im Browser oder als mobile App benutzt, funktioniert es nur teilweise gut. Besser ist es, die App direkt auf eurem Laptop/ PC zu installieren.
Telefonie-Funktion bei Slack

Ich wünsche euch viel Erfolg bei der Nutzung von Slack. Möchtet ihr mehr zum Kommunikationstool wissen? Im Blog haben wir euch Slack ausführlich vorgestellt. Teilt gerne eure Erfahrungen hier unter dem Beitrag mit uns. Habt ihr ein anderes Tool, das zu empfehlen ist, dann schreibt uns auch das gerne in die Kommentare. Bleibt gesund! 

Kommentar hinzufügen

    Notwendige Cookies akzeptieren
    Notwendige Cookies
    Diese Cookies sind für die korrekte Anzeige und Funktion unserer Website ein Muss, ob sie dir schmecken oder nicht. Sorry.
    Analyse
    Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse deiner Website-Nutzung. Nur so können wir deine Suche nach einem geeigneten Tarif zur besten machen.
    Marketing
    Diese Cookies teilen wir. Unsere Partner (Drittanbieter) und wir verwenden sie, um dir auf deine Bedürfnisse zugeschnittene Werbung zu unterbreiten.